"Hätten mehr erreichen müssen"

SID
Dienstag, 29.05.2012 | 10:41 Uhr
Andre Schürrle ist nicht zufrieden mit der Saisonleistung seiner Mannschaft in der Bundesliga
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Fußball-Nationalspieler Andre Schürrle geht wenige Wochen nach dem Saisonende erstaunlich kritisch mit der Saisonleistung von Bayer Leverkusen ins Gericht.

"Mit dieser Mannschaft hätten wir mehr erreichen müssen als Platz fünf", sagt der 21-Jährige in einem Interview des "kicker". Das Schlimmste für ihn persönlich sei gewesen, dass Bayer fast kein Spiel gezeigt habe, in dem die Mannschaft von der ersten bis zur 90. Minute richtig gut gespielt habe.

"Wir hatten Spiele, in denen wir so gut wie keine Torchance herausspielen konnten."Zu oft sei es in Leverkusen teilweise gar nicht mehr um Fußball gegangen, sagt Schürrle. Aber auch ihm fehlte der Mut, etwas an den Zuständen zu ändern.

Er habe allerdings Gründe für sein Verhalten gehabt: "Als junger Spieler, der gerade neu ist, riskiert man nicht die dicke Lippe." Generell habe Bayer als Mannschaft zu wenig gegen das schlechte Spiel getan: "Das darf uns nicht mehr passieren."

Bayer Leverkusen im Datencenter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung