News und Gerüchte

HSV und Schalke an de Guzman interessiert

SID
Freitag, 25.05.2012 | 12:10 Uhr
Jonathan de Guzman ist mit dem FC Villarreal abgestiegen. Zwei Bundesligisten wollen ihn trotzdem
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Oranje-Trend in Hamburg und Gelsenkirchen. Der Hamburger SV und Schalke 04 wollen offenbar denselben Niederländer verpflichten. In Leverkusen herrscht unterdessen Verwirrung, weil sich Tranquillo Barnetta und der Klub nicht einig werden, ob sie gerade über einen neuen Vertrag verhandeln.

Hamburger SV

HSV will mehr Niederländer: Beim Hamburger Sport-Verein kommt die Farbe Orange wieder in Mode. Nach den Gerüchten um Dirk Kuyt, sollen die Hamburger nun auch Demy de Zeeuw von Spartak Moskau interessiert sein. Der Berater des 28-Jährigen, Edwin Olde Rierink, dementierte jedoch: "Das wäre mir neu, wir haben keinen Kontakt zum HSV."

Bei einem anderen Niederländer scheinen die Gespräche weiter fortgeschritten. Jonathan de Guzman (24) vom spanischen Absteiger FC Villarreal steht auf dem Notizzettel von Frank Arnesen weit oben. "Das ist ein sehr guter Spieler, aber es ist nichts unterschrieben. Deshalb sage ich nichts dazu", sagte Arnesen der "Hamburger Morgenpost". De Guzman hatte seinen Wechsel vor kurzem angekündigt: "In der Segunda Division zu spielen ist keine Option." Der Niederländer könnte die Rolle des lange vermissten Spielgestalters übernehmen.

Schalke 04

Auch Schalke will de Guzman: Die Hamburger sind beim Werben um Jonathan de Guzman allerdings nicht allein. Auch der FC Schalke 04 soll nach Informationen der "WAZ"-Mediengruppe Interesse an einer Verpflichtung des 24-Jährigen haben.

Die Gelsenkirchener hatten zudem Interesse an zwei Spielern von Twente Enschede: Luuk de Jong (21) und Ola John (19). Beide Transfers werden allerdings wahrscheinlich nicht zustande kommen. Flügelspieler Ola John unterschrieb schon bei Benfica Lissabon, Stürmer de Jong soll in Gladbach die Nachfolge von Marco Reus antreten.

Borussia Mönchengladbach

Mlapa plaudert über Favres Zukunft: Lucien Favre wird für Borussia Mönchengladbach zur Lebensversicherung. Sämtliche Neuzugänge äußern sich extrem positiv über den Trainer der Fohlen. "Favre gab den Ausschlag für meinen Wechsel, er hat mich sofort überzeugt", sagte etwa Peniel Mlapa der "Bild". Bei dem Interview hat er sich jedoch gleich noch verplappert.

Der Neuzugang, der für geschätzte drei Millionen Euro von Hoffenheim nach Gladbach wechselt, erzählte der "Bild": "Ich habe natürlich auch von den Gerüchten gehört, dass Favre vielleicht woanders hingehen würde. Wir haben oft telefoniert, da habe ich ihn einfach mal gefragt. Und er hat mir versichert, dass er auch in der kommenden Saison hier Trainer ist." Favre hatte sich öffentlich bisher geziert sich klar zum Klub vom Niederrhein zu bekennen. Lange war darüber spekuliert worden, dass der Schweizer Jupp Heynckes bei Bayern München ersetzen könnte, sofern dieser seinen Vertrag frühzeitig auflöst.

Bayer Leverkusen

Barnetta verhandelt, Bayer eigentlich nicht mehr: Tranquillo Barnetta soll die Rheinländer eigentlich verlassen, nachdem eine Vertragsverlängerung gescheitert war. "Am 30. Juni wird Tranquillo uns verlassen. Ich bedaure das sehr, wir wollten mit ihm verlängern, sind uns aber finanziell nicht einig geworden", bestätigte Wolfgang Holzhäuser. Der 27-jährige Schweizer scheint jedoch andere Informationen zu haben. In einem Video auf der Website des Schweizer Fußballverbandes sagte der Nationalspieler: "Mein Vertrag in Leverkusen läuft aus. Wir sind in Verhandlungen für eine Vertragsverlängerung."

Jetzt herrscht Unklarheit in Leverkusen. Gibt es doch noch Hoffnungen auf einen Verbleib Barnettas? Holzhäuser äußerte sich gegenüber der "Bild" verwirrt: "Barnetta hatte uns doch mitgeteilt, dass er das Angebot abgelehnt hat." Eine Chance auf einen neuen Vertrag hat der Schweizer jedenfalls noch. "Wenn er will, kann er sich melden, aber wir sind jetzt sicher nicht mehr am Zug", sagte der Chef der Werkself.

Hannover 96

Slomkas Vertragsverlängerung liegt auf Eis: Ob Mirko Slomka noch lange bei Hannover 96 bleibt, erscheint mittlerweile unsicher. Im Februar sagte 96-Boss Martin Kind noch über den Erfolgscoach der Niedersachsen: "Meinetwegen können wir morgen verlängern." Seitdem ist jedoch nichts passiert. Die Vertragsverhandlungen wurden jetzt sogar abermals vertagt. "Jörg Schmadtke hat mir gesagt, dass der Verein gerne erst im Herbst sprechen möchte", sagte Slomkas Berater Harun Arslan.

Der Manager der Roten bestätigte die Aussage: "Wir bestimmen das Geschehen. Im Übrigen sind sich da beide Seiten einig." Hat Hannover Angst, dass Slomka ob der Erfolge zu viel Geld fordert? Im Herbst sollen die Verhandlungen dann wieder aufgenommen werden.

Bayern München

Tare dementiert Breno-Wechsel: Die Aussagen von Igli Tare im "Kicker" klangen, als sei der Wechsel von Breno zu Lazio Rom so gut wie sicher. Der ehemalige FCK-Spieler, der mittlerweile bei Lazio bis zum Sportdirektor aufgestiegen ist, ruderte jetzt jedoch zurück. Bei "Lazio Style Radio" sagte der Albaner: "Die deutsche Zeitschrift hat meine Worte fehl interpretiert: Als sie mich nach Breno fragten, antwortete ich, dass wir großes Interesse an dem Spieler haben. Aber es gibt nichts offizielles."

Eine baldige Verpflichtung dürfte zudem vom weiteren Verlauf des Brandstiftungs-Prozesses gegen Breno abhängen. "Auch sollte man nicht vergessen, dass der Spieler noch immer auf Bewährung ist und wir gerne das Urteil abwarten möchten", sagte Tare.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung