Arthur Boka und Serdar Tasci drohen auszufallen

VfB Stuttgart mit großen Abwehrsorgen

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 14:50 Uhr
Arthur Boka wechselte 2006 von Racing Straßburg zum VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der VfB Stuttgart hat vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg große Abwehrsorgen. Nach dem Ausfall von Rechtsverteidiger Khalid Boulahrouz wegen eines Bruchs des linken großen Zehs drohen auch Linksverteidiger Arthur Boka und Innenverteidiger Serdar Tasci am Sonntag (15.30 Uhr) auszufallen.

Boka brach das Training am Donnerstag wegen Schmerzen im linken Knie ab. Tasci hat weiterhin Adduktorenprobleme. Er fehlte bereits beim 2:1-Erfolg über die TSG Hoffenheim.

Für Boulahrouz wird wohl der Japaner Gotoku Sakai auf der rechten Seite spielen, "aber noch steht das nicht endgültig fest", sagte Trainer Bruno Labbadia am Donnerstag in Stuttgart.

Auch im Sturm ist nach der Gelb-Sperre von Vedad Ibisevic noch nicht klar, ob Cacau oder Julian Schieber den Bosnier ersetzen werden.

Der VfB Stuttgart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung