Sokratis, Marko Marin und Mehmet Ekici trainieren wieder

Personalsituation bei Werder entspannt sich

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 13:09 Uhr
Mehmet Ekici wechselte 2011 vom FC Bayern München zu Werder Bremen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei Werder Bremen hat sich das Lazarett der verletzten Spieler vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg zumindest ein wenig gelichtet.

Die zuvor angeschlagenen Sokratis, Marko Marin und Mehmet Ekici kehrten am Donnerstag ins Training mit der Mannschaft zurück.

"Wir hatten 23 Leute dabei. Das ist ja fast schon Luxus", sagte Trainer Thomas Schaaf, dessen Klub dennoch auch weiterhin eine lange Ausfallliste zu beklagen hat.

Acht Spieler fallen weiterhin aus

Neben dem gesperrten Stürmer Claudio Pizarro fehlen am Wochenende die verletzten Sebastian Prödl, Philipp Bargfrede, Aaron Hunt, Tim Borowski, Marko Arnautovic und Tim Wiese.

Auch für den Brasilianer Naldo, der am Mittwoch nach rund elfwöchiger Verletzungspause wieder am Mannschaftstraining teilnahm, kommt ein Einsatz gegen Augsburg noch zu früh.

Werder Bremen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung