Personalsituation bei Werder entspannt sich

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 13:09 Uhr
Mehmet Ekici wechselte 2011 vom FC Bayern München zu Werder Bremen
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Bei Werder Bremen hat sich das Lazarett der verletzten Spieler vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg zumindest ein wenig gelichtet.

Die zuvor angeschlagenen Sokratis, Marko Marin und Mehmet Ekici kehrten am Donnerstag ins Training mit der Mannschaft zurück.

"Wir hatten 23 Leute dabei. Das ist ja fast schon Luxus", sagte Trainer Thomas Schaaf, dessen Klub dennoch auch weiterhin eine lange Ausfallliste zu beklagen hat.

Acht Spieler fallen weiterhin aus

Neben dem gesperrten Stürmer Claudio Pizarro fehlen am Wochenende die verletzten Sebastian Prödl, Philipp Bargfrede, Aaron Hunt, Tim Borowski, Marko Arnautovic und Tim Wiese.

Auch für den Brasilianer Naldo, der am Mittwoch nach rund elfwöchiger Verletzungspause wieder am Mannschaftstraining teilnahm, kommt ein Einsatz gegen Augsburg noch zu früh.

Werder Bremen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung