Geldstrafen für Hertha BSC und Erzgebirge Aue

SID
Montag, 05.03.2012 | 16:37 Uhr
Beim Spiel gegen Stuttgart zündeten die Fans von Hertha BSC Pyrotechnik
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Für das Zündeln mit Pyrotechnik durch ihre Fans sind Hertha BSC und Zweitligist Erzgebirge Aue vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu Geldstrafen in vierstelliger Höhe verurteilt worden.

Die Berliner müssen 7.000 Euro zahlen, weil unmittelbar vor Beginn des Spiels beim VfB Stuttgart am 11. Februar im Hertha-Block Bengalische Feuer gezündet wurden.

6.000 Euro kostet Aue ein Zwischenfall am 20. Februar beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig. In der 8. und in der 47. Minute zündeten Fans im Auer Zuschauerblock Rauchbomben.

Alle News zur Hertha BSC

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung