Fussball

Wolfsburger Helmes darf mit Profis trainieren

SID
Zuerst saß Patrick Helmes in Wolfsburg auf der Bank, dann wurde er zu den Amateuren geschickt
© Getty

Nach dem gescheiterten Transfer nach Frankfurt darf Patrick Helmes wieder mit den Profis des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg trainieren. Der frühere Nationalstürmer stand am Mittwoch erstmals seit Monaten wieder zusammen mit der ersten Mannschaft auf dem Platz, nachdem Trainer Felix Magath ihn im November zu den Amateuren geschickt hatte.

"Er wird wieder bei uns mittrainieren und seine Chance bekommen", sagte Magath der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".

Der 58-Jährige machte Helmes sogar Hoffnung, bald wieder in der Bundesliga aufzulaufen: "Er kann ein wichtiger Spieler für uns werden."

Im Sommer hatte sich Helmes geweigert, nach Frankreich zu wechseln. In der Januar-Periode war ein Wechsel zu Eintracht Frankfurt gescheitert, weil sich die Vereine nicht einig geworden waren.

Patrick Helmes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung