Nach tätlichem Angriff beim Karneval

Nasenbeinbruch bei FC-Profi Kevin Pezzoni

SID
Montag, 20.02.2012 | 14:45 Uhr
Kevin Pezzoni (l.) bestritt diese Saison bereits zehn Pflichtspiele für den FC
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Bundesligaprofi Kevin Pezzoni vom 1. FC Köln ist im Karneval tätlich angegriffen worden und hat dabei einen Nasenbeinbruch erlitten. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 21.30 Uhr in Pezzonis Wohnort Hürth.

"Der Verein verurteilt die Tat. Es kann nicht sein, dass Spieler tätlich angegriffen werden. Wir helfen dem Spieler in dieser Angelegenheit", sagte FC-Sprecher Tobias Schmidt auf dapd-Anfrage. Demnach war der Abwehrspieler bei dem Zwischenfall in Begleitung seiner Freundin. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen.

Pezzoni soll beleidigt worden sein und habe ohne Vorwarnung einen Schlag ins Gesicht erhalten. "Mir wurde schwarz vor Augen, ich bin sofort in den Sanitäterraum gegangen", sagte der 22-Jährige dem Kölner "Express". Anschließend war er zu Behandlungen im Krankenhaus. Ob und wie lange er womöglich ausfällt, ist noch unklar. Pezzoni will die Tat zur Anzeige bringen.

Kevin Pezzoni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung