Stimmen zum 20. Spieltag

Stani denkt über Rücktritt nach

Von SPOX
Samstag, 04.02.2012 | 19:30 Uhr
Holger Stanislawski war nach dem Unentschieden gegen Augsburg bedient
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Lok Moskau -
Dynamo Moskau
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification South America
Brasilien -
Chile
WC Qualification South America
Ecuador -
Argentinien

Hoffenheim-Trainer Holger Stanislawski ist nach dem enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft gegen den FC Augsburg stinksauer und kündigt an, einiges zu überdenken. Borussia Mönchengladbachs Lucien Favre will von einem Rückschlag nichts wissen und Mohamed Zidan vom FSV Mainz 05 ist froh, seinen alten Teamkollegen geholfen zu haben. Die Stimmen zum 20. Spieltag von "Sky" und "Liga total!".

 

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:2

Holger Stanislawski (Trainer 1899 Hoffenheim)...

...nach dem 2:2 gegen den FC Augsburg: "Es war von dem einen oder anderen teilweise so, dass man Schwierigkeiten hat, sich mit der Leistung anzufreunden. Teilweise hatten wir ein Zweikampfverhalten wie im Amateurfußball in der untersten Klasse. Damit tue ich wahrscheinlich keinem Amateurspieler recht."

...auf die Frage, was seine Spieler nicht umsetzen konnten: "Alles! Wir haben vielleicht 15 oder 20 gute Minuten gehabt in der zweiten Halbzeit. Ansonsten hatte der eine oder andere Spieler keine Bereitschaft, sich an taktische Dinge, an taktische Disziplin zu halten, gegen den Ball zu arbeiten, überhaupt nach hinten was zu tun. Dafür trage ich die Verantwortung. Dementsprechend fängt man als Trainer an, sich darüber Gedanken zu machen."

...über die Perspektive: "Abstiegskampf, ganz klar! Wir brauchen nicht lange drum rum reden. Ich habe auch keine Lust, irgendetwas schön zu reden, was nicht schön ist. Mit der Leistung, die der eine oder andere derzeit abruft, werden wir Probleme haben, uns da rauszulösen. Mit der Leistung wird es am Mittwoch im DFB-Pokal nicht reichen."

...auf die Frage, ob seine Spieler den Ernst der Lage nicht realisiert hätten: "Wenn der ein oder andere spielt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, dann glaube ich nicht, dass dies angekommen ist. Wir predigen seit Monaten gewisse Dinge. Aber der eine oder andere hatte heute gar nicht so Lust dazu, dies umzusetzen."

Hamburger SV - Bayern München 1:1

Jupp Heynckes (Trainer Bayern München)...

...über das 1:1 in Hamburg: "Ich bin zufrieden mit dem Engagement, mit der Einstellung und Konzentration meiner Mannschaft. Aber mit dem Ergebnis sind wir alle nicht zufrieden, weil wir nach Hamburg gekommen sind, um das Spiel zu gewinnen! Meine Mannschaft muss diesen Anspruch haben. Deswegen sind wir natürlich mit dem Ergebnis sehr unzufrieden."

Heiko Westermann (Hamburger SV): "Das war von der kämpferischen Leistung her mit Abstand das beste Spiel von uns in dieser Saison! [...] Es wäre am Ende nicht so unverdient gewesen, wenn wir das Ding gewinnen."

Mladen Petric (Hamburger SV): "Wir haben heute nicht nur spielerisch eine gute Leistung gezeigt, sondern vor allem auch kämpferisch. [...] Wir haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind!"

Hertha BSC - Hannover 96 0:1

Michael Skibbe (Trainer Hertha BSC)...

...nach der 0:1-Niederlage gegen Hannover 96: "Es war keine unnötige Niederlage, ganz im Gegenteil: Es war eine ganz unglückliche Niederlage. Wir hatten besonders in der ersten Halbzeit eine ganze Reihe hochkarätiger Möglichkeiten. Da war es auch ein gutes Spiel von uns. In der zweiten Halbzeit war es ein verteiltes Spiel. Leider haben wir mit einem Sonntagsschuss verloren."

...über die Stimmungslage in der Hauptstadt: "Wir spielen jetzt erstmal im Pokal. Da wollen wir schauen, dass wir unsere Torchancen, die wir uns dann herausspielen, möglichst nutzen. Wir bekommen sowohl im Defensivbereich einige neue Leute dazu, die heute wegen Verletzung oder Sperre nicht zum Einsatz kommen konnten, als auch mit Rafael im Offensivbereich unseren kreativsten Spieler, der sicherlich dafür sorgen wird, dass wir besser stehen."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96) über den Rückrundenstart: "Wir können ganz glücklich sein mit keinem Gegentor und zwei 1:0-Siegen - bisher drei schöne Ergebnisse. Wir können ganz zufrieden sein, müssen uns aber fußballerisch steigern. Aber es war heute auch nicht einfach, hier zu spielen."

VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 0:0

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach) auf die Frage, ob das Ergebnis ein Rückschlag für sein Team sei: "Sind Sie verrückt? Ein 0:0?"

 

Schalke 04 - FSV Mainz 05 1:1

Benedikt Höwedes (Schalke 04) nach dem 1:1 gegen Mainz 05: "Für uns ist das ein kleiner Dämpfer, weil wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die Chancen dafür waren auf jeden Fall da."

Mohamed Zidan (FSV Mainz 05): "Besser kann man es nicht träumen! Ich bin sehr, sehr glücklich und sehr, sehr zufrieden! [...] Ich habe auch sehr viel Unterstützung von der Mannschaft bekommen in den letzten drei, vier Tagen. Ich fühle mich wirklich sehr wohl hier!"

...über sein Tor, das auch Borussia Dortmund hilft: "Ich habe gestern mit ein paar Jungs gesprochen von der [Dortmunder] Mannschaft. Die haben gesagt: ‚Bitte schenk' uns ein Tor!' - und dann hab' ich gesagt, ich werd' das tun! Ich schenk' das Tor also auch den Dortmundern! Ich fühl' auch immer mit, was die machen und ich freu' mich wirklich für die, dass das alles funktioniert und gut läuft. Jetzt hab' ich ihnen eine Mannschaft aus dem Weg genommen!"

Eugen Polanski (FSV Mainz 05) zum gelungenen Einstand von Zidan: "Wir freuen uns über den Jungen. Er ist jetzt drei, vier Tage da: immer gute Laune, lockerer Typ. Er arbeitet auch für die Mannschaft, das hat man gesehen. Er kann enorm wichtig für uns werden!"

Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart 2:2

Robin Dutt (Trainer Bayer 04 Leverkusen) über den späten Stuttgarter Ausgleichstreffer: "Das war natürlich völlig unnötig, weil wir nach dem Platzverweis von uns sehr gut in der defensiven Ordnung gestanden haben und die Stuttgarter gezwungen haben, um uns herum zu spielen. Sie hatten so gut wie keine Torchance in der Phase. Dass man kurz vor Schluss noch so ein Stochertor bekommt, war natürlich bitter."

Bruno Labbadia (Trainer VfB Stuttgart) nach dem Spiel: "Was den Elfmeter betrifft, war für mich heute extrem, dass jeder Luftkampf abgepfiffen wurde. Deshalb war es für mich auch kein Elfmeter. Dann müsste man sehr viele Elfmeter geben. Umso mehr kann man heute die Moral ansprechen, dass wir nicht aufgegeben haben."

1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 0:2

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg): "Wir haben die ersten 20 Minuten sehr gut gespielt. Wir hatten eine Serie von Eckbällen. Das hat die Mannschaft gut gemacht. Nach dem 0:1 hat Dortmund seine unruhe abgelegt. Nach dem 0:1 war es für uns natürlich ungleich schwerer. Dennoch können wir viel mitnehmen aus diesem Spiel. Es ist zu beobachten, dass die Mannschaft von Woche zu Woche stabiler wird. Sie muss sich nur endlich einmal belohnen."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Es war heute wirklich nicht leicht, und das macht des Sieg so besonders. Nürnberg war eigentlich nur durch Standarssituationen gefährlich. Da mussten wir Geduld bewahren. Teilweise waren wir nicht zwingend genug. Meine Gedanken sind natürlich bei Sven Bender, der wirklich Pech hat. Er wird uns vermutlich am Dienstag im Pokal in Kiel fehlen."

SC Freiburg - SV Werder Bremen 2:2

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen) nach dem 2:2 gegen den SC Freiburg mit einem positiven und einem negativen Fazit: "Dass wir zwei Tore geschossen haben - das ist positiv. Auch, dass wir auswärts getroffen haben. Nicht so schön ist, dass wir zwei Tore bekommen haben. Wir haben zwei Mal eine Führung verspiel, die wir nicht hergeben durften, Insgesamt war das Spiel sehr unruhig. Wir haben mit sehr viel Aufwand gespielt. Uns hätte heute ein bisschen Ruhe gut getan - das haben wir aber nicht hinbekommen."

Zlatko Junuzovic (Werder Bremen)...

...über sein Bundesligadebüt: " Es war ganz okay, aber ich hätte gerne drei Punkte mitgenommen."

...über den Vergleich mit dem Ex-Bremer Andi Herzog: "Ich vergleiche mich nicht mit den großen Namen der Vergangenheit, ich muss mich auf mich konzentrieren. Ich werde in den nächsten Wochen noch besser reinkommen und es wird noch mehr gehen."

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln 0:1

Marco Kurz (Trainer 1. FC Kaiserslautern) über die Gelb-Rote Karte von Ariel Borysiuk: "Wenn ich die Fouls sehe, war es schon eine knallharte Entscheidung. Aber wie immer akzeptieren wir auch diese Entscheidung."

Christian Tiffert (1. FC Kaiserslautern) nach dem Spiel über die Gelb-Rote Karte von Ariel Borysiuk: "Es war die richtige Entscheidung. Die Rote Karte war die logische Konsequenz. Am Schiri hat das nicht gelegen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung