Im Test gegen KSC Lokeren das Knie verdreht

Fink rechnet mit wochenlanger Pause für Töre

SID
Montag, 09.01.2012 | 12:24 Uhr
Gökhan Töre ist seit Sommer 2011 beim Hamburger SV unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

HSV-Trainer Thorsten Fink rechnet mit sechs bis acht Wochen Zwangspause für Mittelfeldspieler Gökhan Töre. Der Deutsch-Türke hatte sich im Trainingslager in Marbella bei einem Testspiel am Freitag gegen KSC Lokeren (3:1) das Knie verdreht und dabei höchstwahrscheinlich einen Meniskusanriss erlitten. Töre ist am Sonntag nach Hamburg zurückgekehrt, wo eine genaue Diagnose erstellt werden sollte.

Der 19 Jahre alte Neuzugang vom FC Chelsea war in der Hinrunde mit sechs Assists bester Torvorbereiter seiner Mannschaft.

Sollten sich die Befürchtungen von Fink bestätigen, stünde Töre mindestens in den ersten Rückrundenspielen gegen Dortmund, Hertha BSC und Bayern München nicht zur Verfügung.

Gökhan Töre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung