Samstag, 07.01.2012

Tönnies kritisiert Jefferson Farfan

"Farfan hat sich im Augenblick verzockt"

Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies glaubt, dass Stürmer Jefferson Farfan im Poker um eine Vertragsverlängerung beim Bundesligisten "schlecht beraten war" und sich "im Augenblick verzockt" habe.

Jefferson Farfan hat sich seine Gunst bei Schalke wohl verspielt
© Getty
Jefferson Farfan hat sich seine Gunst bei Schalke wohl verspielt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dies sagte Tönnies dem Online-Portal Sport1.de. Dabei seien die Klubverantwortlichen nicht über dessen Forderung enttäuscht gewesen, "sondern darüber, dass er sich solange nicht geäußert hat zu unserem Angebot". Das Tischtuch sei aber noch nicht zerschnitten, erklärte der 55-Jährige weiter.

Zu einer möglichen Vertragsverlängerung des Star-Stürmers Raul sagte Tönnies: "Mein persönlicher Wunsch ist, mit ihm zu verlängern. Nur der zählt in diesem Bereich nicht. Es geht um finanzielle Dinge. Im Gegensatz zu Farfan fühlt sich Raul auf Schalke sehr wohl. Die Familie ist glücklich, und Raul ist wahnsinnig gerne auf Schalke."

Jefferson Farfan im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Benjamin Stambouli muss zwei Spiele aussetzen

Schalke: Stambouli zwei Spiele gesperrt

Christian Heidel hat deutliche Kritik an seinem Wunschtrainer Markus Weinzierl geäußert

Schalke: Heidel erhöht Druck auf Wunschtrainer Weinzierl

Christian Heidel muss Schalke wieder auf die Erfolgsspur bringen

Heidel erhöht Druck auf Weinzierl: "Es muss geliefert werden"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.