News und Gerüchte

Medien: Marseille denkt über Lucas Barrios nach

Von SPOX
Mittwoch, 11.01.2012 | 11:22 Uhr
Dortmunds Lucas Barrios soll schon in der Rückrunde für Marseille stürmen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Französische Medien berichten vom Interesse Olympique Marseilles an Dortmunds Lucas Barrios. Pawel Pogrebnjak steht beim VfB Stuttgart auf der Abschussliste. Felix Magath begrüßt in Wolfsburg angeblich den nächsten Neuzugang und gönnt dem Nachbarn aus Hannover nicht mal einen.

Borussia Dortmund

Barrios bei OM im Gespräch: In den vergangenen Tagen wurde vor allem der FC Malaga mit Lucas Barrios in Verbindung gebracht, aktuell ist es der französische Vize-Meister Olympique Marseille. Nach Angaben des Radiosenders "Radio Monte Carlo" soll OM im Falle eines Abgangs von Stürmer Andre-Pierre Gignac eine Position im Sturm zu vergeben haben. Gignac wird bei mehreren Vereinen für einen Wintertransfer gehandelt. Noch lieber als ein Kauf des BVB-Angreifers wäre den Franzosen ein Leihgeschäft mit Kaufoption. Dann würde man den Nationalspieler Paraguays auch ohne Gignac-Wechsel holen.

 

VfB Stuttgart

Pogrebnjak vor dem Aus: Seit dem Abgang von Mario Gomez 2009 spielt Pavel Pogrebnjak für den VfB Stuttgart, spätestens im Sommer soll nun jedoch Schluss sein. "Der VfB wird den Vertrag nicht verlängern. Oder, um es genauer zu sagen, Pawel wird den Vertrag beim VfB nicht verlängern", sagte Pogrebnjaks Berater Oleg Artjomow der russischen Zeitung "Sport-Express". Der Stürmer selbst, der bei seiner Verpflichtung 4,8 Millionen Euro kostete, äußerte sich gegenüber der "Bild" noch zurückhaltend über seine Zukunft: "Für mich steht noch nicht fest, was im Sommer ist. Sorry, deshalb kann und will ich mich im Moment nicht äußern." Ersatz für den Russen stünde bereit. Der VfB soll an einer Verpflichtung von Wolfsburgs Srdjan Lakic interessiert sein. VfB-Präsident Gerd Mäuser sagte zumindest: "Unser Ziel ist es, uns in der Winterpause im Sturm zu verstärken, wenn es machbar ist."

VfL Wolfsburg

Pilar vor Wechsel: Felix Magaths Winter-Einkaufstour geht weiter. Der Wechsel des Tschechen Vaclav Pilar von Hradec Kralove in die Bundesliga stehe laut Pilars Agenten, Emanuele Marchetti, fest. "Der Junge kommt in die Bundesliga. Ich habe heute die Meldung seines Vereins Hradec Kralove bekommen. Sie haben mir mitgeteilt, dass sie sich mit dem VfL Wolfsburg einig sind. Der Spieler hat sich entschieden, lieber in der Bundesliga statt in Italien oder Spanien zu spielen. Die Ablösesumme soll sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen", sagte Marchetti "Goal.com". Eine offizielle Bestätigung seitens der Vereine steht noch aus.

 

Hamburger SV

Keine Annäherungen mit dem FCB: Ein Wechsel von Thorsten Finks Wunschspieler Granit Xhaka vom FC Basel zum HSV rückt in immer weitere Ferne - zumindest diesen Winter. "Wir können das Interesse des HSV für Granit bestätigen. Doch wir können auf die Wünsche der Hamburger nur bedingt eingehen", sagte FCB-Sportchef Georg Heitz im Trainingslager in Marbella, wo sich auch der HSV auf die Rückrunde vorbereitet. Auch der Trainer der Baseler, Heiko Vogel, sieht Xhaka mindestens bis zum Sommer bei den Schweizern: "Wir planen mit Granit bis Saisonende. Im Sommer ist es durchaus möglich, dass er wechselt. Sicher werden die Anfragen dann eher mehr als weniger werden."

 

Hannover 96

Magath verwehrt Slomka drei Neue: Hannover 96 ist weiter ohne Neuzugang in der Winterpause. Laut "Bild" erteilte Felix Magath jüngst in gleich drei Fällen eine Absage an die Niedersachsen. Die 96er hatten wegen Srdjan Lakic, Patrick Helmes und Ja-Cheol Koo angefragt - ohne Erfolg. Lakics Gehalt sei zu teuer, eine Helmes-Leihe für Magath nicht vorstellbar und Koo weiter Bestandteil von Magaths Planungen. So bleibt Hannover weiter ohne Verstärkung, was Trainer Mirko Slomka nicht gerade zufrieden stimmt:"Ich bin natürlich nicht glücklich damit, wenn keiner mehr kommt! Die Frage ist, ob das wirklich reicht, wenn man unsere Ziele betrachtet. Und ob wir das Risiko eingehen, bei weiteren Ausfällen weniger Qualität auf dem Platz zu haben."

 

SC Freiburg

Bastians nicht ablösefrei im Winter: Die Posse um den Wechsel von Felix Bastians vom SC Freiburg zu Hertha BSC geht in die nächste Runde. Jetzt meldet sich Freiburg-Präsident Fritz Keller gegenüber "Bild" zu Wort: "Michael Preetz muss sich bei Dirk Dufner melden, wenn er Bastians schon im Winter holen möchte. Wir können Bastians gut in unserer Regionalliga-Mannschaft gebrauchen. Wir haben keinen wirtschaftlichen Druck, sind schuldenfrei. Bastians wird keinesfalls ablösefrei im Winter gehen." Rund 350.000 Euro soll Bastians nach seiner Degradierung aus dem Profikader im Winter kosten. Doch angeblich habe es bislang noch keinen Kontakt zwischen den Vereinen gegeben.

Ergebnisse und Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung