Die Bayern in Doha: Testspiel gegen Al-Ahly Kairo

2:1-Sieg für Bayern: Gomez humpelt, Olic trifft

SID
Samstag, 07.01.2012 | 21:11 Uhr
Bayerns Mario Gomez musste Testspiel gegen Al-Ahly Kairo früh den Platz verlassen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bayern München hat den ersten richtigen Härtetest des Jahres 2012 in letzter Sekunde gewonnen, ist aber noch nicht in der Form der Hinrunde. Knapp zwei Wochen vor dem Rückrundenstart sorgte Matchwinner Ivica Olic (90.+4) gegen den engagierten ägyptischen Spitzenklub Al-Ahly Kairo am Samstagabend für den späten Siegtreffer zum 2:1 (1:0). Für eine Schrecksekunde sorgte Mario Gomez.

Vor 8.000 Zuschauern im Stadion Al-Rayyan in Doha (Katar) taten sich die Bayern lange schwer, nachdem Mohamed Barakat in der 49. Minute das Führungstor von Olic (31.) egalisiert hatte.

Für eine Schrecksekunde sorgte Mario Gomez, der sich bereits in der achten Minute aufgrund einer Blockade im rechten Vorderfuß auswechseln ließ. Obwohl der 26-Jährige laut Mediendirektor Markus Hörwick "leichte Schmerzen im großen Zeh verspürte", handle es sich um eine "reine Vorsichtsmaßnahme". Bis auf Gomez ließ Trainer Jupp Heynckes die vermeintliche Stammelf 66 Minuten lang auf dem Feld.

Superstar Franck Ribery, der im ersten Spiel nach der Winterpause gegen Borussia Mönchengladbach gesperrt ist, wurde ebenso geschont wie Sorgenkind Breno. Heynckes gab 17 Spielern seines 24 Mann starken Kaders Einsatzzeit.

Das komplette Spiel zum Nachlesen im Liveticker:

90.: Schlusspfiff! Der FC Bayern gewinnt mit 2:1 gegen Al-Ahly Kairo. In einer einseitigen Partie gewinnt der Bundesliga-Tabellenführer verdient mit 2:1. Al-Ahly kämpfte aufopferungsvoll, verteidigte durchaus respektabel und nutzte seine einzige echte Torchance eiskalt. Die Bayern hingegen spielten zwar dominant, gingen mit ihren Torgelegenheiten allerdings allzu leichtfertig um. In vielen Szenen merkte man ihnen die mangelnde Frische an, der es bedarf, um die Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen. Wie heißt es so schön: Bis zum Strafraum war es ansehnlich, dann fehlte oft die nötige Präzision beim letzten Pass.

90. Tor für Bayern, 2:1, Olic! Alabas Freistoßflanke faustet der Keeper an den Rücken seines Verteidigers. Der Ball fällt Olic vor die Füße, der ihn aus zehn Metern ins Tor nagelt.

90. Noch einmal Freistoß für die Bayern von der linken Seite nach einem rustikalen Einsteigen gegen Contento.

90. Nach der Ecke landet der Ball bei Robben, der sich um seinen Gegenspieler winden will. Dieser nimmt die Hand zur Hilfe. Klarer Elfer! Doch der Schiedsrichter lässt weiterspielen.

89. Steilpass von Gustavo auf Olic, der in der Mitte Robben sucht, Al-Ahly klärt zur Ecke.

86. Kurze Info bezüglich Mario Gomez: Der Stürmer hat eine Blockade im rechten Vorfuß. Whatever that might be...

84. Für Al-Ahly wäre ein Remis natürlich ein grandioses Erfolgserlebnis. Dementsprechend viel Zeit lassen sie sich jetzt auch bei ihren Wechseln.

82. Robben setzt Alaba ein. Dessen Fernschuss ist vollkommen ungefährlich. Da fehlten in etwa fünf Meter.

80. Wechsel Nummer fünf und sechs bei Bayern: Pranjic und Contento kommen für Kroos und Lahm.

77. Tolles Solo von Robben, der von der Mittellinie an über die rechte Seite marschiert und drei Gegner vernascht. In seiner urtypischen Manier zieht er in die Mitte, schießt, und wird geblockt.

71. Vierter Wechsel bei den Bayern: Rafinha rückt für Boateng auf die Rechtsverteidiger-Position.

70. Dritter Wechsel beim FCB: Alaba kommt für Schweinsteiger.

69. Im Anschluss an den Eckball kommt Lahm aus 20 Metern zum Schuss. Er schlenzt den Ball anderthalb Meter übers Tor.

69. Schöner Steilpass von Kroos auf Olic. Der sucht Müller in der Mitte, im letzten Moment ist ein Abwehrbein dazwischen - Eckball Bayern.

67. Zweiter Wechsel bei den Münchenern: Luiz Gustavo ersetzt Tymoschtschuk.

65. Foul an Robben, Freistoß für Bayern an der rechten Strafraumkante. Der Niederländer schießt flach - ungefährlich.

62. Katastrophaler Fehlpass von Tymoschtschuk direkt vor dem eigenen Sechzehner. Er bügelt seinen Fehler per Foulspiel selbst wieder aus, allerdings auf Kosten einer gelben Karte. Freistoß aus zentraler Position, Neuer hält.

59. Schöne Kombination über Lahm, Kroos und Olic auf links. In der Mitte kommt Müller in Bedrängnis an den Ball - weit drüber.

57. Olic setzt sich links im Strafraum durch, legt zurück auf Robben, in dessen Direktschuss sich ein Abwehrspieler der Ägypter hineinwirft und zur Ecke klärt.

52.: Fast das 2:1! Kroos zieht die Flanke von links auf den langen Pfosten, Schweinsteiger und Olic verpassen knapp.

50.: Tor für Al-Ahly, 1:1, Barakat! Steilpass durch die Mitte, Boateng hebt das Abseits auf. Barakat ist frei durch und schiebt den Ball an Neuer vorbei zum Ausgleich.

48.: Freistoßflanke für Al-Ahly von halblinks: Ein Ägypter kommt zum Kopfball - keine Gefahr für Neuer.

46.: Weiter geht's im Al Rayyan Stadium! Bayern kommt unverändert aus der Kabine.

Bayerns Führung ist völlig verdient. 45 Minuten lang hat hier nur eine Mannschaft gespielt. Allerdings merkt man dem Rekordmeister die Strapazen des Trainingslagers an. Es fehlt oft das letzte Quäntchen Konzentration, was wohl größtenteils auf mangelnde körperliche Frische zurückzuführen ist.

45.: Halbzeit! Der FC Bayern führt mit 1:0.

44.: Das hätte das 2:0 sein müssen! Robben läuft völlig unbedrängt aufs Tor zu - und scheitert an Sherif-Ekramy! Auch Müllers Nachschuss geht drüber.

41. Direkte Kombination über Kroos, dessen Steilpass Müller in die Mitte auf Olic legt, der den Ball zentral vor dem Tor jedoch nicht kontrollieren kann und übers Tor schießt.

40.: Nach kurzer Behandlung meldet sich Bayerns Rechtsverteidiger zurück.

39.: Jetzt wälzt sich Boateng am Boden, der im Zweikampf getroffen wurde. Er humpelt an die Seitenlinie.

37.: Lange nichts Spektakuläres passiert. Das Spiel plätschert nun vor sich hin.

31.: TOR für den FCB, 1:0, Olic! Robben schickt Kroos auf links. Bayerns Spielmacher lupft in die Mitte zu Olic, der aus fünf Metern einköpft.

26. Robben sieht Lahm auf links. Dessen Hereingabe wird zu Ecke geklärt. Keine Gefahr.

24.: Foul an Boateng. Robben bringt den Freistoß gefährlich vors Tor. Sherif-Ekramy klärt per Faustabwehr.

20.: Klasse Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Robben auf Olic. Im letzten Moment grätscht ein Verteidiger dazwischen - Ecke. Die Ecke bringt nichts ein.

17.: Fernschuss Al-Ahly aus 25 Metern. Neuer pariert ohne Schwierigkeiten.

16.: Freistoß Badstuber von halbrechts - leichte Beute für Keeper Sherif-Ekramy.

12. Toller Pass aus der eigenen Hälfte von Kroos auf Robben. Der Niederländer ist durch, aber der Referee pfeift Abseits - Fehlentscheidung!

10.: Die Bayern haben zwar deutlich mehr Ballbesitz, kommen aber noch nicht gefährlich vors Tor.

8.: Erster Wechsel beim FCB: Für den angeschlagenen Gomez geht es nicht weiter. An seiner Stelle stürmt jetzt Olic.

5.: Erste Mini-Chance für Al-Ahly. Nach einer Flanke von rechts geht der Abschluss allerdings meilenweit an Neuers Tor vorbei.

4.: Mario Gomez hat einen Schlag abbekommen und muss behandelt werden.

1.: Los geht's!

Die Aufstellung: Neuer - Boateng, van Buyten, Badstuber, Lahm - Tymoschtschuk, Schweinsteiger - Robben, Kroos, Müller - Gomez

Franck Ribery spielt heute nicht. Grund dafür ist sicherlich seine Sperre im ersten Rückrunden-Spiel gegen Gladbach.

Nachdem lockeren 13:0-Aufgalopp gegen den katarischen Zweitligisten SC Al-Sailiya erwartet den FC Bayern im Al Rayyan Stadium gegen Al-Ahly Kairo heute ein ernsthafterer Prüfstein. Immerhin gewann Al-Ahly Kairo die vergangenen sieben ägyptischen Meisterschaften in Serie, dazu die CAF-Champions-League 2008.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung