News und Gerüchte

Wolfsburg: Keine Zukunft für Alex Hleb

Von SPOX
Mittwoch, 07.12.2011 | 15:12 Uhr
Alexander Hleb muss sich wohl ab Januar nach einem neuen Verein umsehen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Beim VfL Wolfsburg steht Alexander Hleb vor dem Aus. Seine Kaufoption wird voraussichtlicht nicht gezogen. Wölfe-Teamkollege Srdjan Lakic wird derweil von Hannover 96 umworben. Sportdirektor Jörg Schmadtke zeigt sich aber eher zurückhaltend. Der 1. FC Kaiserslautern steht kurz vor der Verpflichtung von Nicolai Jörgensen von Bayer Leverkusen.

VfL Wolfsburg

Hleb vor dem Aus: Das kurze Gastspiel von Alexander Hleb beim VfL Wolfsburg scheint dem Ende entgegen zu gehen. Nach Informationen der "Wolfsburger Nachrichten" stehen die Zeichen auf Abschied. Im Training gehörte der Weißrusse nur noch zu den Spielern, die von Trainer Felix Magath nicht fürs kommende Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen berücksichtigt werden.

Der VfL hat eine Option, Hleb im Winter zu kaufen, doch daraus wird nichts. Es soll noch ein abschließendes Gespräch zwischen dem Ex-Stuttgarter, dessen Berater und Magath geben. Eine Verkündung der Trennung wird noch vor der Winterpause erwartet.

 

Hannover 96

96 an Lakic interessiert: Ein weiteres Magath-"Opfer" ist Stürmer Srdjan Lakic. Er kam vor der Saison vom 1. FC Kaiserlautern zu den Wölfen, setzte sich dort aber nie richtig durch. Trotz Vertrages scheint er nun bereit zu sein, den Verein schon im Winter wieder zu verlassen. Interesse hat laut Medienberichten Hannover 96.

Allerdings wiegelt Sportdirektor Jörg Schmadtke offiziell noch ab: "Ich sehe da keine Chance. Er wurde von Wolfsburg im Sommer verpflichtet, er war und ist nicht ganz preiswert." Die "Bild" spekuliert, dass Lakic, der um seine EM-Teilnahme mit Kroatien kämpft, auf Geld verzichten müsste.

 

Borussia Mönchengladbach

Favre will Stranzl halten: Geht es nach Abwehrspieler Martin Stranzl, dann wird der Österreicher im Mai 2013 seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Im dann immer noch jungen Alter von 32 Jahren: "Dann ist Schluss. Mein Sohn wird eingeschult." Sein Trainer Lucien Favre hat andere Pläne.

Er wird alles dafür tun, dass sein Abwehrrecke seine Meinung ändert und doch noch ein paar Jahre dranhängt.

"Martin gibt der Mannschaft Halt, an ihm können sich auch die jungen Spieler orientieren." Favre gibt zu: "Es wäre toll, wenn er uns auch über 2013 hinaus helfen würde."

 

1. FC Kaiserslautern

Nicolai Jörgensen nach Kaiserslautern? Die Roten Teufel brauchen dringend Verstärkungen in der Offensive. Objekt ihrer Begierde scheint Nicolai Jörgensen von Bayer Leverkusen zu sein.

Der dänische Nationalspieler könnte die Lücke schließen, die nach dem Abgang von Ivo Illicevic (HSV) und den Freistellungen von Chadli Amri und Stiven Rivic auf der Außenbahn entstand. Nach Informationen des "Kicker" steht eine Verpflichtung kurz bevor.

VfL Wolfsburg: Der Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung