Fussball

Gazprom prüft Einstieg beim FC Bayern

SID
Wird Gazprom bald auch den FC Bayern München finanziell unterstützen?
© Getty

Das führende russische Energie- und Rohstoffunternehmen Gazprom prüft einen Einstieg als Sponsor beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" traf sich Gazprom-Chef Alexej Miller am Mittwoch in München mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden und Vereinspräsidenten Uli Hoeneß. Demnach wollen beide Seiten ein mögliches Engagement ausloten.

Gazprom ist seit Anfang 2007 bereits Hauptsponsor des Bundesligisten Schalke 04. Miller hatte in München in der bayerischen Staatskanzlei Gespräche über den Einstieg des russischen Konzerns auf dem deutschen Strommarkt geführt.

FC Bayern: Die Übersicht

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung