Leverkusen: Schalke und HSV wollen Adler

SID
Donnerstag, 29.09.2011 | 09:09 Uhr
Schalke und der Hamburger SV haben wohl Interesse an Leverkusens Torhüter Rene Adler
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Ein 19-Jähriger mischt den Torhütermarkt auf: Seit Bernd Leno sich bei Bayer Leverkusen ins Rampenlicht spielte, ist Bewegung hinter den Kulissen. Denn: Leno ist nur bis Ende des Jahres vom VfB Stuttgart ausgeliehen, die Schwaben scheinen aber bereit, ihn weiterhin auszuleihen oder sogar nach Leverkusen zu verkaufen. Führt zur Frage: Was wird dann aus Rene Adler? Schalke und der Hamburger SV sind interessiert.

Am Mittwoch hielt Bernd Leno für Leverkusen in der Champions League den Sieg gegen Genk fest. Nur ein weiteres Argument für Bayer, am 19-Jährigen Shootingstar im Tor festzuhalten.

Bislang allerdings galt der Status Quo: Der ausgeliehene Leno kehrt am 1. Januar zu seinem eigentlichen Arbeitgeber nach Stuttgart zurück. Am vergangenen Wochenende aber signalisierte der VfB zum ersten Mal Gesprächsbereitschaft.

Bobic macht Mut

"Wir rechnen damit, dass Bayer bald auf uns zukommt", sagte Sportdirektor Fredi Bobic und machte zwischen den Zeilen Mut: "Man muss immer sehen, was für alle Beteiligten das Vernünftigste ist - für die Vereine und für den Spieler."

Denkbar ist sowohl ein endgültiger Verkauf von Leno nach Leverkusen als auch ein weiteres Leihgeschäft.

Bleibt die Frage: Was wird dann aus Rene Adler? Die Knieverletzung des Nationaltorhüters hat erst zur Verpflichtung von Leno geführt. Nun befindet sich der 26-Jährige wieder im Aufbautraining.

Schalke und HSV an Adler interessiert

Der Vertrag von Adler allerdings läuft Ende der Saison aus, bislang konnte man sich nicht auf eine Verlängerung einigen. Angeblich stelle Adler zu hohe Forderungen - und Leverkusen könnte sich wohl auch mit seinem Abschied arrangieren.

Laut "Kicker"-Informationen hat der im Sommer ablösefreie Adler auch zwei lukrative Angebote aus der Bundesliga vorliegen. Eines vom Hamburger SV.

Und eines vom FC Schalke 04, der dem Fachblatt zufolge die besseren Karten habe.

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung