Medien: Ben-Hatira mit Wechselabsichten

SID
Donnerstag, 18.08.2011 | 16:17 Uhr
Änis Ben-Hatira liebäugelt mit einer Rückkehr zu Jugendverein Hertha BSC
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Änis Ben-Hatira vom Bundesligisten Hamburger SV liebäugelt offenbar mit einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Hertha BSC nach Berlin.

Der Deutsch-Tunesier schlug erst vor kurzem eine Vertragsverlängerung bei den Hamburgern aus und wird nach übereinstimmenden Medienberichten schon länger mit dem Hauptstadtklub in Verbindung gebracht.

"Ben-Hatira ist ein hochinteressanter Spieler, der toll zu uns passen würde", sagte Hertha-Manager Michael Preetz, der einen sofortigen Transfer jedoch für "eher schwierig" hält. Angeblich fordert der HSV für einen sofortigen Wechsel eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Dass der Offensivspieler, der in den Planungen von Hamburgs Trainer Michael Oenning kaum eine Rolle mehr spielt, wechselwillig ist, offenbarte sein früherer Teamkollege Tunay Torun in der "B.Z.": "Änis will zu uns, das steht außer Frage."

Änis Ben-Hatira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung