Fussball

Schalke und Wolfsburg treffen zweistellig

Von SPOX
Jan Schlaudraff (l.) traf gegen die Stadtauswahl Osterode vier mal
© Getty

Die Bundesliga im Testfieber: Der FC Schalke 04 schlug eine Bergbau-Auswahl in einem Benefizspiel zweistellig und Hannover 96 gewann gegen die Stadtauswahl Osterode mit 9:1.

Bergbau-Auswahl - FC Schalke 04 0:10 (0:5)

Torschützen: Jose Manuel Jurado (3), Joel Matip (2), Philip Hoffmann (2), Lewis Holtby, Marco Höger, Christian Fuchs

DFB-Pokal-Sieger Schalke 04 ist mit einem Kantersieg in die Vorbereitung gestartet. Die Königsblauen schlugen in einem Benefizspiel zugunsten der Erdbebenopfer in Japan eine Bergbau-Auswahl 10:0 (5:0). Vor 7000 Zuschauern im Dattelner Ostringstadion trafen José Manuel Jurado (3), Joel Matip (2), Philip Hoffmann (2), Lewis Holtby, Marco Höger und Christian Fuchs.

Trainer Ralf Rangnick setzte alle vier bisherigen Neuzugänge ein: Holtby, Fuchs, Höger und Torhüter Ralf Fährmann. Dagegen fehlten die Nationalspieler Benedikt Höwedes, Klaas-Jan Huntelaar, Atsuto Uchida und Kyriakos Papadopoulos sowie Superstar Raúl und die beiden U21-Nationalspieler Mario Gavranovic und Jan Moravek.

Auch der Peruaner Jefferson Farfan, für den in einer Woche die Copa America beginnt, sowie der beim Gold-Cup eingesetzte US-Amerikaner Jermaine Jones standen nicht im Kader. Ob der im vergangenen halben Jahr an die Blackburn Rovers ausgeliehene Jones nach Schalke zurückkehren wird, ist weiter fraglich. Die Engländer sind ebenso an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers interessiert wie der AS Rom.

Stadtauswahl Osterode - Hannover 96 1:9 (0:8)

Torschützen: Jan Schlaudraff (4), Moritz Stoppelkamp (3), Manuel Schmiedebach und Lars Stindl.

Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff und Moritz Stoppelkamp erzielten jeweils vier bzw. drei Treffer beim 9:1 (8:0)-Testspielsieg von Hannover 96 bei der Stadtauswahl Osterode. Zudem trafen Lars Stindl und Manuel Schmiedebach sowie die Gastgeber per Eigentor für die Niedersachsen.

Eckernförder SV - VfL Wolfsburg 1:10 (1:6)

Torschützen: Dejagah (3), Helmes (2), Mandzukic (2), Kahlenberg, Lakic, Klich

Ein streikender Mannschaftsbus und eine Sperrung der Autobahn bereiteten dem n VfL Wolfsburg deutlich mehr Probleme als der Testspielgegner Eckernförder SV, den die Wölfe 10:1 (6:1) schlugen. Mit knapp 90-minütiger Verspätung erlebten 1600 Zuschauer die Treffer von Ashkan Dejagah (3), Patrick Helmes (2), Mario Mandzukic (2), Thomas Kahlenberg sowie der Neuzugänge Srdjan Lakic und Mateusz Klich gegen den Sechstligisten. Für den VfL Wolfsburg war es der zweite Sieg im zweiten Testspiel nach dem 6:0 beim Bezirksligisten TuS Neudorf-Platendorf.

Der neue Spielplan der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung