Schalke 04 mit Rekordumsatz

SID
Freitag, 13.05.2011 | 12:14 Uhr
Peter Peters konnte einen Rekordumsatz für das Geschäftsjahr 2010 bei Schalke 04 vermelden
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Schalke 04 hat im Geschäftsjahr 2010 einen Rekordumsatz und einen kleinen Gewinn erwirtschaftet, bleibt aber hochverschuldet.

Schalke 04 hat im Geschäftsjahr 2010 einen Rekordumsatz und einen kleinen Gewinn erwirtschaftet, bleibt aber hochverschuldet.

Die Königsblauen steigerten ihren Umsatz vor allem dank der Qualifikation für die Champions League um 50 Millionen auf 169,468 Millionen Euro. Der Gewinn betrug 1,186 Millionen Euro, nachdem der Verein im Vorjahr noch einen Verlust von 16,761 Millionen Euro verzeichnet hatte. Das teilte Finanzvorstand Peter Peters am Freitag mit.

Verbindlichkeiten gestiegen

Bedingt durch "erhebliche Mehrinvestitionen" stiegen die Verbindlichkeiten des Vereins von 135 Millionen Euro auf 155 Millionen Euro an, "weil der Verein in die Mannschaft investierte, um in der Champions League wettbewerbsfähig zu sein", hieß es in einer Schalker Pressemitteilung. Die Erträge in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro aus der laufenden Champions-League-Saison, in der die Königsblauen überraschend das Halbfinale erreichten, würden sich zum Großteil erst in der kommenden Bilanz auswirken.

Die Verbindlichkeiten des Gesamtkonzerns seien um 16 Millionen auf 216 Millionen Euro gesunken.

Der FC Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung