Der Rauswurf der Saison: Louis van Gaal

Von SPOX
Montag, 16.05.2011 | 11:16 Uhr
Waren nie Freunde: Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal und Präsident Uli Hoeneß
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Dortmund ist Meister, Hannover und Mainz spielen Europa League. Bayern schoss 81 Tore, wurde aber nur Dritter. Frankfurt holte in der Rückrunde erstaunliche acht Punkte und stieg mit Christoph Daum ab. Neun Vereine warfen den Trainer raus. Die Bundesliga-Saison 2010/11 war nicht normal. Ein Rückblick in 12 Akten.

"Wir sind die Besten von Hamburg." "Wir sind die Besten von Gelsenkirchen." "Wir sind die Besten von Deutschland - und vielleicht...Europas - JAAAAAAAAAAAAAAA."

Der Auftritt von Louis van Gaal auf dem Münchner Rathausbalkon inklusive Ringelrein-Tanz mit Oberbürgermeister Christian Ude (einem Löwen-Fan) nach dem Gewinn der Meisterschaft 2010 war legendär.

Nach einem schwachen Start holte der Niederländer in seiner ersten Saison als Bayern-Trainer das Double und erreichte das Champions-League-Finale. Eine erfolgreiche Ära schien sich anzubahnen, Daniel van Buyten wagte im SPOX-Interview die Aussage, van Gaal könne in München so erfolgreich werden wie Ottmar Hitzfeld.

Seit dem 10. April, keine elf Monate nach dem CL-Finale in Madrid, ist van Gaal beim FC Bayern Geschichte. Bereits im Oktober 2010 wurde der 59-Jährige schwer angezählt, als ihm Bayern-Präsident Uli Hoeneß öffentlich menschliches Versagen vorwarf.

Sportlich konnte sich van Gaal einigermaßen über Wasser halten, nach der Pleitenserie gegen Dortmund (1:3), Inter Mailand (2:3) und Hannover (1:3) wurde er aber von den Bossen zum Abschuss freigegeben. Aus Mangel an Alternativen einigte man sich auf einen faulen Kompromiss: Rauswurf ja, aber erst am Saisonende.

Nach dem 1:1 in Nürnberg war endgültig Schluss. Van Gaal wurde entlassen, zum Abschied gab's heftige Vorwürfe von Uli Hoeneß.

Die Trainerposse schadete dem ganzen Verein. Van Gaal und der FC Bayern - das hat im zwischenmenschlichen Bereich nie gepasst. Zum Verhängnis wurden van Gaal letztlich seine sportlichen Fehlentscheidungen (van Bommel-Abschiebung, Kraft für Butt).

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung