Die Karriere-Timeline der Altintop-Brüder

Aus den Augen verloren

Von Fatih Demireli
Mittwoch, 25.05.2011 | 15:26 Uhr
Halil und Hamit Altintop spielten in der Bundesliga nur eine gemeinsame Saison
© Getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Hamit und Halil Altintop schickten sich vor vielen Jahren an, die große Fußball-Welt zu erobern. Die Zwillingsbrüder starteten in der Bundesliga durch, wurden zu Nationalspielern und zu Leistungsträgern in ihren Klubs. Ihr großer Traum: Seite an Seite zu spielen. Doch zuletzt haben sich die Wege der Brüder kaum noch gekreuzt. SPOX zeichnet die Karriere von Hamit und Halil nach.

23. März 2003

Zwei Youngster spielen sich beim Drittligisten Wattenscheid 09 in den Fokus. Hamit und Halil Altintop, die Schützlinge von Hannes Bongartz, sind die begehrtesten Spieler auf dem deutschen Nachwuchsmarkt. Schalke rechnet sich gute Chancen aus, die Zwillingsbrüder im Doppelpack zu verpflichten, aber lediglich Hamit gibt seine Zusage. "Er kann sowohl im offensiven wie im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden und hat die Klasse, gleich im ersten Jahr den Durchbruch in der Bundesliga zu schaffen", sagt Rudi Assauer. Kurze Zeit später gibt Halil bekannt, dass er zum 1. FC Kaiserslautern wechselt.

2. August 2003

Hamit steht zum Bundesliga-Auftakt gleich in der Startelf - und wird an diesem Nachmittag zum Star: Gegen Borussia Dortmund schießt der 20-Jährige zwei tolle Tore. Flavio Conceicao schießt ebenfalls einen Doppelpack und gleicht für Dortmund noch aus. "Ich hätte lieber kein Tor geschossen und wir hätten gewonnen", sagt Hamit fast unter Tränen. Jupp Heynckes ist begeistert und vergleicht seinen Youngster mit Lothar Matthäus. Heynckes: "Was mir besonders gefällt, ist sein einwandfreier Charakter." Halil feiert sein Bundesliga-Debüt erst eine Woche später beim 2:1 Kaiserslauterns in Köln.

18. Februar 2004

Hamit gibt sein Debüt in der türkischen Nationalmannschaft.

Die Türken sind stolz, dass sich das Top-Talent gegen den DFB entschieden hat. Die Türkei verliert gegen Dänemark aber mit 0:1.

30. März 2005

Halil zieht in der Nationalmannschaft nach: Beim 5:2 in Georgien wird der Stürmer zwei Minuten vor Schluss eingewechselt.

8. Juni 2005

Halil schießt seine erstes Länderspiel-Tor: beim 6:0 in Kasachstan. Genau vier Monate später, am 8. Oktober 2005, schießt Halil ein Tor im Testspiel gegen Deutschland. In diesem Spiel feiert auch Nuri Sahin sein Länderspiel-Debüt und erzielt ebenfalls einen Treffer.

23. Oktober 2005

Halil verkündet seinen Weggang aus Kaiserslautern, weil er höher hinaus will. "Wohin es geht, ist noch offen", sagt Halil. Die Kaiserslautern-Fans sind traurig, weil der Stürmer überragend aufspielt. Bruder Hamit hat bei Schalke schon Champions-League-Erfahrung gesammelt und auch einen Treffer gegen den AC Mailand erzielt.

16. November 2005

Die türkische Nationalmannschaft verpasst trotz eines 4:2 gegen die Schweiz die Teilnahme an der WM 2006. Nach dem Spiel kommt es zu Tumulten. Hamit und Halil stehen ebenfalls auf dem Platz und schützen während den Auseinandersetzungen unter den Spielern die Schweizer. Raphael Wicky bedankt sich später öffentlich bei den Zwillingsbrüdern. Das Verhalten der Altintop-Brüder sorgt auch dafür, dass die Strafe gegen die Türkei nicht allzu hoch ausfällt.

8. Januar 2006

Die Brüder sind vereint: Schalke 04 gibt die Verpflichtung von Halil zur neuen Saison bekannt. "Wir sind froh, dass es im zweiten Anlauf geklappt hat. Er ist unser Wunschspieler", sagt Andreas Müller. Bayerns Manager Uli Hoeneß beglückwünscht Schalke und erklärt, dass die Knappen nach der Halil-Verpflichtung ein ernstzunehmender Titelkonkurrent in der neuen Saison werden.

13. Mai 2006

Halil schießt in seinem letzten Spiel für Kaiserslautern sein 20. Saisontor, aber der FCK steigt dennoch ab. Halil wird Dritter der Torjägerliste.

12. August 2006

Das erste gemeinsame Bundesliga-Spiel: Gegen Eintracht Frankfurt schießt Halil sogar sein erstes Bundesliga-Tor für S04. Für Hamit wird kurz vor Schluss ein gewisser Mesut Özil eingewechselt.

14. Januar 2007

Hamit und Halil spielen regelmäßig, harmonieren stark, aber Hamit findet sich auch immer wieder auf der Bank wieder: Der Mittelfeldspieler zieht die Konsequenz und gibt seinen Wechsel zu Bayern München bekannt. Bayerns Trainer Ottmar Hitzfeld vergleicht ihn mit Hasan Salihamidzic. Halil ist traurig über den bevorstehenden Weggang seines Bruders, aber sagt auch: "Ich bin froh, dass er einen neuen Verein gefunden hat."

11. August 2007

Hamit ist bei Bayern der Sieger der Saisonvorbereitung. Obwohl Bayern Stars wie Luca Toni oder Franck Ribery holt, freut sich Bayerns Manager Uli Hoeneß vor allem über Hamit: "Wir werden mit ihm viel Freude haben."

Gegen Hansa Rostock im ersten Saisonspiel feiert er sein Debüt nach Einwechslung. Danach erobert er sich einen Stammplatz und spielt eine überragende Saison.

28. Mai 2008

Fatih Terim streicht zwei Wochen vor der EURO 2008 Halil neben Yildiray Bastürk und Ibrahim Kas aus dem Kader. Hamit trifft die Entscheidung hart, dass sein Bruder gehen muss, aber er spielt eine überragende EURO und steht am Ende sogar in der Allstar-Mannschaft.

28. Januar 2010

Felix Magath setzt kaum auf Halil, auch bei den Fans ist der Schalker in Ungnade gefallen. Halil wechselt auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt. Nach der Saison wechselt er fest zur Eintracht, der Vertrag ist aber nur für die Bundesliga gültig.

8. Oktober 2010

Die Türkei verliert in Berlin mit 0:3 gegen Deutschland. Hamit und Halil, die vor diesem Spiel besonders im Fokus standen, stehen in der Startelf, enttäuschen aber wie alle anderen Türken.

Halil vergibt die beste Chance für die Türkei.

29. März 2011

Hamit ist neuer Kapitän der türkischen Nationalmannschaft: Beim Länderspiel gegen Österreich trägt er erstmals die Binde.

14. April 2011

Im SPOX-Interview spricht Hamit erstmals über einen Weggang vom FC Bayern. "Es gibt einige Optionen, ja", verrät er. Dass eine der Optionen Real Madrid heißt, weiß niemand.

14. Mai 2011

Nach dem 1:3 bei Borussia Dortmund steigt Halil mit Eintracht Frankfurt aus der Bundesliga ab. Die Saison schließt der Stürmer ohne ein einziges Bundesliga-Tor ab - auch weil er nicht auf seiner Stammposition im Sturmzentrum spielen darf. Einen Tag zuvor gibt der FC Bayern offiziell bekannt, dass Hamit eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern abgelehnt hat und den Klub verlassen wird.

19. Mai 2011

Real Madrid gibt die Verpflichtung von Hamit bekannt. Heribert Bruchhagen erklärt, dass Halil Frankfurt verlassen muss.

Der Kader der türkischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung