Bayern stoppt Vertragsgespräche

SID
Mittwoch, 16.02.2011 | 11:09 Uhr
Sportdirektor Christian Nerlinger hat sämtliche Vertragsgespräche beim FCB auf Eis gelegt
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Live
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der FC Bayern München hat seine Personalplanungen für die kommende Saison angesichts der "Wochen der Wahreit" auf Eis gelegt. Die Gerüchteküche beim Rekordmeister bleibt dennoch heiß: Im Gespräch ist Adriano vom FC Barcelona. Breno dagegen wird bei Real Madrid gehandelt.

Sprechen wollen sie derzeit nicht beim FC Bayern - zumindest nicht über Verträge. "Wir, der ganze Verein, konzentrieren uns auf die nächsten sportlichen drei, vier Wochen. Über Verträge wird in dieser Zeit nicht gesprochen. Jetzt zählen nur die Spiele. Alles andere werden wir danach angehen und entscheiden", sagte Nerlinger der "tz".

Als interne Deadline für alle personellen Aktivitäten gilt der 15. März. Bis dahin stehen für die Bayern richtungweisende Spiele in der Bundesliga, in der Champions League und im DFB-Pokal an.

Interesse an Adriano

In den kommenden vier Wochen soll deshalb weder mit den fünf Profis verhandelt werden, deren Veträge auslaufen, noch mit potenziellen Neuzugängen. "Der Fokus liegt voll auf dem Sportlichen. Für etwas anderes haben wir gar keine Zeit", sagte Nerlinger.

Dennoch halten sich die Gerüchte, dass der FC Bayern im Hintergrund durchaus aktiv ist: Nach Informationen der "Sport Bild" sollen die Münchener Interesse an Adriano vom FC Barcelona haben. "Der FC Bayern hat sich bei mir nach Adriano erkundigt", bestätigt Paulo Affonso, der Berater Adrianos.

Mourinho will Breno

Der Linksverteidiger gehört in Barcelona nicht zur ersten Wahl. Der 26 Jahre alte Brasilianer, dessen Vertrag bei Barca noch bis 2014 läuft, kam in dieser Saison lediglich auf acht Ligaeinsätze. Einen anderen Brasilianer dagegen könnte es nach Spanien ziehen: Offenbar zeigt Real Madrid reges Interesse an Breno.

Der 21-Jährige sitzt beim FC Bayern auf der Bank und liebäugelt mit einem Wechsel. Reals Trainer Jose Mourinho soll bereits Agent Jorge Mendes beauftragt haben, Breno nach Madrid zu holen.

Offiziell steht beim FC Bayern jedoch das Sportliche im Vordergrund: Die Bayern müssen am Samstag in der Liga bei Mainz 05 antreten, dann warten Begegnungen mit Spitzenreiter Borussia Dortmund (26. Februar), bei Hannover 96 (5. März) und gegen den Hamburger SV (12. März).

Van Buyten kämpft um seine Zukunft

Im Achtelfinale der Königsklasse kommt es zur Neuauflage des Vorjahres-Finales gegen Inter Mailand (23. Februar/15. März), dazwischen findet am 2. März das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Schalke 04 statt.

In diesen Spielen sollen sich offenbar die Profis bewähren, die nur noch bis zum 30. Juni an den FC Bayern gebunden sind: Nationalstürmer Miroslav Klose, die Keeper Thomas Kraft und Jörg Butt, Andreas Ottl und Hamit Altintop.

Auch Daniel van Buyten, dessen Vetrag noch bis 2012 läuft, kämpft um seine Zukunft bei den Bayern. Unruhe wegen des Aufschubs der Gespräche mit den Wackelkandidaten fürchtet Nerlinger gleichwohl nicht.

Wer bleibt? Wer geht? Der Kader der Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung