Sammer: HSV machte "unnötigen Zeitdruck"

SID
Samstag, 22.01.2011 | 19:39 Uhr
Matthias Sammer entschied sich gegen den HSV und für den DFB, bei dem er seit 2006 tätig ist
© sid
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer wirft dem Hamburger SV unprofessionelles Verhalten vor und bezeichnet dieses als den Hauptgrund für seine Absage an den Fußball-Bundesligisten. "Plötzlich hat der Aufsichtsrats-Chef Rieckhoff - mit dem ich übrigens nie ein persönliches Wort gesprochen habe - durch seine Äußerungen einen öffentlichen Druck in die Gespräche gebracht. Es entstand der Eindruck, alles sei bereits beschlossene Sache, dem war aber nicht so", sagte Sammer der Bild am Sonntag.

Dass der HSV Zeitdruck aufbaute, habe ihn "schon verwundert. Der HSV-Aufsichtsrat wusste, dass ich unter anderem noch in Ruhe einige persönliche Dinge klären wollte. Es sollte auf keinen Fall zeitlicher Druck entstehen", sagte Sammer.

An die Absprache habe sich der HSV nicht gehalten. Zudem sei den Klub-Verantwortlichen "die Möglichkeit, am Ende vielleicht doch keine Lösung zu finden", bekannt gewesen.

"Kein Verständnis, von niemandem"

Er habe vor der Vertragsunterschrift noch familiäre Dinge klären wollen, sagte der 43-Jährige. Die "Eckpunkte" des Vertrages mit dem HSV seien bereits ausgehandelt gewesen. Dass er nun als Umfaller gelte, sei ihm egal.

"Umfallen kann nur der, der sich von vornherein festgelegt hat. Ich erwarte auch kein Verständnis, von niemandem. Aber ich weiß, dass ich meinen Gesprächspartnern gegenüber immer mit offenen Karten gespielt habe. Deshalb geht es mir mit der Entscheidung gut."

Zwanziger hält Sammer beim DFB

Es ist der Initiative von Theo Zwanziger zu verdanken, dass Sammer weiter für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) arbeitet. "Dort wollte ich erklären, dass ich mindestens noch das Wochenende benötige, um meine Zukunft zu klären", sagte Sammer: "Aber der DFB hat darauf bestanden, dass ich eine Stellungnahme abgebe. Und da ich mit dem HSV noch nicht in allen Punkten einig war, habe ich mich zu meinem Arbeitgeber bekannt - und das ist der DFB!" Nun zähle nur der DFB.

Der HSV wollte Sammer als Sportdirektor installieren. Diese Funktion ist jetzt weiterhin Bastian Reinhardt vorbehalten.

Sammer: Absage an den HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung