Auch Jajalo mit Schweinegrippe infiziert

SID
Freitag, 14.01.2011 | 11:54 Uhr
Mato Jajalo ist bereits das sechste FC-Teammitglied, das an Schweingrippe erkrankt ist
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Beim 1. FC Köln ist das sechste Teammitglied an der Schweinegrippe erkrankt. Mato Jajalo verspürte bereits am Donnerstagabend die Symptome und erhielt eine Woche Sportverbot.

Auch Mato Jajalo vom 1. FC Köln ist an Schweinegrippe erkrankt und befindet sich in ärztlicher Behandlung. Der 22-jährige Kroate verspürte bereits am Donnerstagabend die Symptome und ist nach Youssef Mohamad, Kevin McKenna, Miso Brecko und Konstantinos Giannoulis sowie Assistenztrainer Thomas Häßler als bereits sechstes Teammitglied mit dem H1N1-Virus infiziert.

Wie alle anderen erhielt Jajalo eine Woche Sportverbot und wird dem FC damit im Rückrunden-Auftaktspiel am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern (17.15 Uhr im LIVE-TICKER) fehlen. Wie FC-Sprecher Christopher Lymberopoulos auf SID-Anfrage mitteilte, wird der Klub voraussichtlich ab Montag Impfungen auf freiwilliger Basis anbieten.

Somit wird die Personaldecke beim Bundesliga-16. langsam dünn. Gefahr, dass man am Sonntag nicht genug Spieler zur Verfügung hat, besteht allerdings nicht. Die medizinische Abteilung habe alle Vorkehrungen getroffen. In Köln ist es nicht der erste Schweinegrippe-Fall. Abwehrspieler Christopher Schorch war bereits im vergangenen Jahr an dem Virus erkrankt und hatte damit für den ersten Fall in der Bundesliga gesorgt.

Fünf FC-Teammitglieder an Schweinegrippe erkrankt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung