12. Spieltag: Sixpack zu den Samstagsspielen

Magath und die Geister, die er rief...

Von SPOX
Freitag, 12.11.2010 | 19:32 Uhr
Felix Magath gewann 2009 die Meisterschaft mit dem VfL Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Live
Ajax -
Groningen
Premier League
Live
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Live
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Heiße Zitate vor dem 12. Bundesliga-Spieltag: Wolfsburgs Brasilianer Josue meint, dass die Hälfte des VfL noch immer Felix Magath gehört. St.-Pauli-Coach Holger Stanislawski ruft den Sozialismus aus. Köln-Trainer Frank Schäfer gibt vor dem Entscheidungsspiel den Dichter und Hannovers Übungsleiter Mirko Slomka denkt an die Torgefahrbilanz.

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Felix Magath vs. seine Vergangenheit. Meister, Champions League und ein rundum erneuertes Team: Schalkes aktueller Coach hat seinen Ex-Klub Wolfsburg in neue Dimensionen geführt. Als Trainer, Sportdirektor und Geschäftsführer formte er 2009 ein Wölfe-Team, in dem laut Brasilianer Josue noch heute "50 Prozent Felix Magath" sind. Nun kommt er als Trainer des Gegners in die Volkswagen Arena.

Zahl des Spiels: 7. So viele Treffer erzielte Wölfe-Stürmer Grafite bislang in der Liga gegen die Königsblauen. Der Quote nach sind die Gelsenkirchener demnach sein absoluter Lieblingsgegner. Dumm nur, dass Mario Mandzukic aktuell mehr Chancen auf einen Startelfeinsatz gegeben werden...

Zitat des Spiels: "Gewinnen wir das nächste Spiel, stehen wir wieder auf einem besseren Tabellenplatz." (Wolfsburgs Grafite erkennt ansatzlos Dinge, für die andere Menschen lange studieren müssen)

FC St. Pauli - Bayer Leverkusen (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Bayer vs. Leihspieler. Fast eine ganze Bundesligamannschaft könnten die Leverkusener mit ihren ausgeliehenen Spielern aufstellen. Zwei der Jungs spielen beim FC St. Pauli. Bastian Oczipka und Richard Sukuta-Pasu müssen für 90 Minuten vergessen, dass sie eigentlich ja Bayer Leverkusen gehören.

Zahl des Spiels: 0. Ob den Bayer-Profis der Angstschweiß schon anzusehen ist, je näher sie in Richtung Millerntor kommen? Kein einziges Spiel gewann die Werkself bisher auf dem Kiez. Ein kümmerliches Unentschieden erkämpfte sich Bayer. Das war 2002. Historiker erinnern sich: Da war Holger Stanislawski noch Spieler.

Zitat des Spiels: "Es wird durchaus den ein oder anderen Härtefall geben, der sich zum Wohle der Mannschaft mit einer persönlichen Enttäuschung auseinandersetzen muss." (St. Paulis Trainer Holger Stanislawski hält sich in Krisenzeiten an den guten alten Sozialismus)

1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Vorletzter vs. Letzter. Mehr Kellerduell geht nun wirklich nicht. Heißt im Umkehrschluss: Wer im rheinischen Derby unterliegt, verliert im Kampf um den Klassenerhalt den Anschluss an die Konkurrenz. Für Brisanz ist also doppelt gesorgt.

Zahl des Spiels: 33. So viele Gegentore kassierten die Fohlen bislang in elf Partien. Macht nach Adam Riese einen Schnitt von drei Gegentoren pro Spiel. Mehr hat keine Mannschaft im deutschen Profifußball auf dem Konto. Auf der Gegenseite zählt Köln mit seinen mageren 13 Treffern zwar nicht zu den treffsichersten Teams, aber möglicherweise wächst einer der beiden Traditionsklubs ja über sich hinaus.

Zitat des Spiels: "Es ist ein sehr, sehr wichtiges, aber kein Endspiel. Es ist ein Tendenzspiel." (FC-Coach Frank Schaefer frei nach der Devise: Was sich reimt, ist gut)

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Theofanis Gekas vs. Werders Abwehrreihe. Ein Duell, das auf der Hand liegt: Sebastian Prödl und Per Mertesacker können mehr, als sie derzeit zeigen, dazu schwächeln auch die Außenverteidiger in erschreckender Regelmäßigkeit. Nicht umsonst fing sich Bremens Brandherd namens Hintermannschaft in den letzten vier Pflichtspielen sage und schreibe 13 Gegentreffer ein. Den Negativhöhepunkt stellte dabei sicherlich das 0:6-Debakel in Stuttgart dar. Und nun kommt mit Eintrachts 11-Tore-Mann Gekas ausgerechnet der erfolgreichste Knipser der Liga. Das riecht nach Ärger.

Zahl des Spiels: Sieben. Seit so vielen Pflichtspielen hat die Frankfurter Eintracht nicht mehr verloren. Skibbe und seine Jungs haben eindeutig einen Lauf zu verzeichnen. Dagegen stehen auf Werder-Seite vier Schlappen in Folge. Dazu kommt: Bremen liegt den Frankfurtern. In der vergangenen Spielzeit gingen die Hessen in beiden Duellen als Sieger vom Platz (3:2, 1:0).

Zitat des Spiels: "Wir haben gemerkt, dass im Training eine Reaktion entstanden ist." (Werder-Coach Thomas Schaaf outet sich als passionierter Hobby-Chemiker)

1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Tiffert und Kurz vs. den Ex-Klub. Trainer und gaben beide ihr Bundesligadebüt für den VfB. Während Christian Tiffert in sechs Jahren 136 Spiele für die Schwaben absolvierte, blieb es für Kurz bei einem einzigen Einsatz für die Stuttgarter. Und gegen wen gab Kurz sein Debüt? Natürlich, gegen den FCK.

Zahl des Spiels: 151. Lauterns Defensive ist Stuttgarts Lieblingsgegner. Gegen keinen anderen Klub trafen die Schwaben häufiger ins Schwarze. Als kleine Erinnerung: Letzte Woche spielte Stuttgart gegen Werder Bremen. Die trafen bis dahin gegen keinen Verein häufiger als gegen die Schwaben. Das Endergebnis ist bekannt.

Zitat des Spiels: "Wir müssen über den Kampf ins Spiel kommen und die Tugenden abrufen, die uns schon im Gladbach-Spiel den Sieg brachten." (FCK-Verteidiger Alexander Bugera hat beim Schnellkurs für Fußballfloskeln fleißig mitgeschrieben)

FSV Mainz 05 - Hannover 96 (18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Feierlaune vs. Katerstimmung. Bei beiden Kontrahenten liegen diese zwei Gefühlswelten derzeit äußerst dicht beieinander. Beide Klubs starteten sensationell in die Saison, finden sich nach vier (Hannover) bzw. drei (Mainz) Niederlagen in den letzten fünf Pflichtspielen nun aber am Boden der Tatsachen wieder. Sowohl bei 96 als auch beim FSV könnte die anfängliche Euphorie bei einer weiteren Niederlage in eine trübe Gemütslage umschlagen.

Zahl des Spiels: 2. Genau so viele Neu-Nationalspieler haben die Mainzer Gastgeber seit dieser Woche in ihren Reihen. Jogi Löw nominierte sowohl Lewis Holtby als auch Andre Schürrle erstmals für die DFB-Auswahl. Ob es sie beflügelt, bleibt abzuwarten.

Zitat des Spiels: "Wir arbeiten dran, dass wir unsere Torgefahrbilanz aufwerten." (96-Trainer Mirko Slomka ist nicht umsonst studierter Mathematiker)

Bundesliga: Der 12. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung