Neues vom FC Bayern

45 Millionen für Lahm? "Da wird viel fantasiert"

Von SPOX
Mittwoch, 10.11.2010 | 10:50 Uhr
Philipp Lahm hat seinen Vertrag beim FC Bayern München vor kurzem bis 2016 verlängert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Laut Sportdirektor Christian Nerlinger verdient Philipp Lahm mit seiner Vertragsverlängerung beim FC Bayern München nicht so viel wie zunächst gedacht. An Breno soll der FC Chelsea interessiert sein, dafür ist Niko Kranjcar angeblich wieder auf dem FCB-Radar. Andreas Ottl wird gelobt und Mark van Bommel steht vorm Comeback.

Prominenter Interessent für Breno: Der brasilianische Innenverteidiger Breno legt dieser Tage zusammen mit Mark van Bommel, Franck Ribery, Diego Contento und David Alaba Spezialtrainingsschichten ein, um bald wieder 100-prozentig fit zu sein. Acht Monate nach seinem Kreuzbandriss will es der 21-Jährige endlich wissen beim FC Bayern. Sollte er den Durchbruch jedoch wieder nicht schaffen, will er sein Glück woanders suchen. Vielleicht ja in England? Die "Daily Mail" berichtet von einem Interesse des FC Chelsea. Angeblich hatte der Abramowitsch-Klub schon vor einem Jahr bei Bayern wegen Breno angefragt, damals lieh der Rekordmeister den Abwehrspieler aber lieber an den 1. FC Nürnberg aus.

Wie wär's mit Kranjcar? Dass Niko Kranjcar ein Objekt der Bayern-Begierde sein soll, geistert immer mal wieder durch den Pressewald. Nun bekommt dieses Gerücht neue Nahrung: Kein geringerer als Ex-Köln-Trainer Zvonimir Soldo hat nämlich angeblich in Kroatien verraten, dass das Interesse des FCB an Kranjcar aktueller denn je sei. Darüber habe er zuverlässige Informationen. Das zumindest meldet die "Jutarnji List". Der 26 Jahre alte kroatische Nationalspieler ist im offensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar. 2009 wechselte er zu Tottenham Hotspur, kam in der aktuellen Saison jedoch erst einmal von Beginn an zum Einsatz (beim 2:4 in Bolton am Wochenende).

Warten auf Schweinsteiger - Lob für Ottl: Sportdirektor Christian Nerlinger hat in einem Interview mit der "Sport-Bild" nochmals betont, dass eine Verlängerung mit Bastian Schweinsteiger (Vertrag bis 2012) fürs Frühjahr angepeilt ist. "Er hat uns gebeten, ihm Zeit zu lassen. Das werden wir tun", sagte der 37-Jährige. Anfang 2011 sollen dann auch Gespräche mit den Spielern geführt werden, deren Verträge im kommenden Sommer auslaufen (van Bommel, Klose, Altintop, Butt, Kraft, Ottl). Für Andreas Ottl hatte Nerlinger ein Extralob übrig. Ottl sei ein Spieler, "auf den man sich immer verlassen kann und der eine unglaublich gute Mentalität hat". Nerlinger: "Er wäre bei jedem anderen Bundesliga-Verein Stammspieler."

Wie viel verdient Lahm wirklich? Im "Sport-Bild"-Interview äußerte sich Sportdirektor Nerlinger auch über die kolportierten 45 Millionen Euro, die Philipp Lahm nach seiner Vertragsverlängerung bis 2016 angeblich beim FCB verdienen soll: "Die Zahlen, die seither kursieren, stimmen hinten und vorne nicht, da wird leider viel fantasiert." Die Verlängerung selbst sei in einfachen, kurzen Gesprächen unter Dach und Fach gebracht worden. Nerlinger: "Man hat das Gefühl, dass sich Philipp wohl fühlt."

Van Bommel vor Comeback: Nachdem Franck Ribery am Dienstag schon sein Comeback im kommenden Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg ankündigte, könnte auch Kapitän Mark van Bommel am Sonntag wieder zum Bayern-Kader gehören - obwohl er erst am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einstieg. "Ich bin heiß, endlich wieder zu spielen", sagte van Bommel vor kurzem zur "Bild". Ein gutes Zeichen: der 33-Jährige wurde in den Kader der Niederlande für die kommenden Länderspiele berufen. Wie heiß van Bommel schon wieder ist, war beim Trainingsspielchen zu beobachten. Erst zog er Anatolij Tymoschtschuk, dann schubste er ihn und dann reckte er dem nicht zu Unrecht erbosten Ukrainer auch noch den ausgestreckten Zeigefinger ins Gesicht. Bastian Schweinsteiger schaltete sich als Vermittler ein, ehe ein handfesterer Streit daraus werden konnte.

Van Gaal sauer auf Ajax Amsterdam

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung