Hoffenheim weiter ohne Torhüter Starke

SID
Donnerstag, 23.09.2010 | 16:51 Uhr
Tom Starke kam vor der Saison vom MSV Duisburg zu 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ohne Stammtorhüter Tom Starke muss Bundesligist 1899 Hoffenheim am Freitag beim 1. FC Köln antreten. Der 29-Jährige leidet weiterhin unter den Folgen einer Wadenverletzung.

1899 Hoffenheim muss auch am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) im Gastspiel beim 1. FC Köln ohne Stammtorhüter Tom Starke auskommen. Der 29-Jährige leidet weiter unter den Folgen einer Wadenverletzung.

"Tom fühlt sich schon besser. Aber wenn er spielt, muss er 90 Minuten durchhalten, ohne danach einen Rückfall zu bekommen", sagte Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick. Ansonsten können die Kraichgauer aus dem Vollen schöpfen. Außer den Langzeitverletzten Chinedu Obasi und Matthias Jaissle sind alle Spieler fit.

Starke stand in den ersten drei Saisonspielen im Hoffenheimer Tor und wurde danach wegen seiner Verletzung von Daniel Haas ersetzt. Die etatmäßige Nummer zwei wird auch in Köln zum Einsatz kommen.

Bundesliga: Poldi motzt über Kölner Mauertaktik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung