6. Spieltag: Sixpack zu den Samstagsspielen

Tormaschine trifft Schießbude

Von Martin Mägdefessel
Freitag, 24.09.2010 | 15:15 Uhr
Traf in den letzten beiden Spielen jeweils ins Schwarze: Schalkes Klaas-Jan Huntelaar
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Das Team der Stunde ist neben dem Tabellenführer Mainz, ohne Zweifel, Borussia Dortmund. Nach einer Niederlage am ersten Spieltag liefern sie überragende Leistungen, wie vom Fließband, ab. Sie reisen mit breiter Brust nach Hamburg, um das nächste Opfer resigniert zurückzulassen. Es sei denn, der Liganeuling findet einen Weg, mit seinem Piratenschiff die Erfolgswelle der Borussen zu zerstören.

FC St. Pauli - Borussia Dortmund (alle Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Eindeutig Nuri Sahin gegen Florian Bruns. Viele hätten wahrscheinlich Shinji Kagawa gegen die komplette Defensive von St. Pauli vermutet, aber Nuri Sahin ist momentan noch wertvoller für das Dortmunder Spiel. Der Mittelfeld-Regisseur zieht die Fäden, spielt die klugen Pässe in die Spitze und rückt so seine Kollegen in den Mittelpunkt. Lorbeeren ernten Andere, aber wenn Bruns Sahin aus dem Spiel nimmt, bekommen die Braun-Weißen die Chance zu punkten.

Zahl des Spiels: 20. Seit so vielen Jahren hat der FC St. Pauli nicht mehr gegen Dortmund gewonnen. Damals trafen Andre Golke und Dirk Zander zum Sieg, nachdem Andi Möller die Westfalen in Führung gebracht hatte. Pauli hat gegen kein anderes Team eine schlechtere Bilanz.

Zitat des Spiels: "Nur weil Dortmund gerade so stark in Form ist, wollen wir nicht defensiver agieren. Im Gegenteil: Wir wollen aktiv im Spiel agieren, vielleicht sogar ins offensivere 4-1-4-1 wechseln und die Dortmunder dort treffen, wo sie Probleme haben - nämlich in der Defensive." (Holger Stanislawski)

Bayern München - Mainz 05

Duell des Spiels: Bayern München gegen sich selbst. Eine bekannte Floskel, die von vielen Trainern immer wieder in den Raum geworfen wird, ist: "Die Bayern können sich nur selbst schlagen", und das wird auch gegen Mainz so sein. Wenn die Bayern aus 80 Prozent Ballbesitz keine gescheiten Chancen herausspielen und dann hinten aufmachen, bekommen die Mainzer Raum für Konter. Die jungen Wilden können dies in ihrer Form nutzen und so schlagen die Bayern sich selbst.

Zahl des Spiels: 0. Für die Mainzer gab es auswärts gegen die Bayern noch keinen Punkterfolg. Die Bayern haben nicht vor, dies zu ändern.

Zitat des Spiels: "Die 05er haben zweifelsohne eine gute Form in den letzten fünf Spielen bewiesen, aber wir haben den besseren Kader. Wir müssen dieses Spiel gewinnen, daran gibt es überhaupt keinen Zweifel" (Thomas Müller)

Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Duell des Spiels: Logan Bailly gegen Klaas-Jan Huntelaar. Wenn sich Gladbach so präsentiert wie zuletzt, dann kommt auf ihren Schlussmann Logan Bailly wieder Schwerstarbeit zu. Beim Neu-Schalker Huntelaar ist dank zwei Toren in den letzten beiden Spielen der Knoten geplatzt und Raul schaut weiterhin traurig zu.

Zahl des Spiels: 1. Je ein Sieg steht bei beiden zu Buche und ein Punkt trennt die Kellerkinder.

Zitat des Spiels: "Wenn wir den Schwung vom Sieg in Freiburg mitnehmen, werden wir auch Mönchengladbach schlagen." (Ivan Rakitic)

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

Duell des Spiels: Pavel Pogrebnjak gegen Patrick Helmes. Das Duell der Dreier-Knipser. Pogrebnjak traf zuletzt gegen Gladbach dreifach und Patrick Helmes schnürte den Dreierpack gegen Trondheim. Dem Torerfolg stehen Manuel Friedrich bzw. der genesene VfB-Kapitän Matthieu Delpierre im Weg.

Zahl des Spiels: 900. Falls Leverkusen punktet, wäre dies der 900. Punkt für Jupp Heynckes als Trainer.

Zitat des Spiels: "Die Liga ist verrückt, ausgeglichen und jeder kann jeden schlagen." (Jupp Heynckes)

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg

Duell des Spiels: Theofanis Gekas gegen Per Nilsson. Für die Frankfurter netzte Gekas dreimal ein und sorgte für die meiste Torgefahr. Er bekommt es mit dem Schweden Nilsson zu tun, der Gekas Torerfolg verhindern will.

Zahl des Spiels: 50 Aufeinandertreffen gab es in der Bundesliga bereits zwischen dem Club und der Eintracht . Mit 20 zu 13 Siegen spricht die Statistik für die Frankfurter.

Zitat des Spiels: "Die Mannschaft ist heiß und hungrig auf Erfolg, das wird das Spiel umso interessanter machen. Wenn ich mir meine Mannschaft ansehe, gibt es bei strahlendem Wetter strahlende Gesichter, am Freitag strahlende Konzentration auf Frankfurt und am Samstag strahlen sie vielleicht wieder." (FCN-Trainer Dieter Hecking über seine Strahlemänner)

Werder Bremen - Hamburger SV (Sa., 18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: David Jarolim versus Torsten Frings.Beide sind in ihren Teams für die Drecksarbeit zuständig und treffen aufeinander. Harte Grätschen und Ellbogeneinsatz sind vorprogrammiert. Let's get ready to rumble.

Zahl des Spiels: 1. Je ein Stoßstürmer steht im taktischen System der Kontrahenten. Ruud van Nistelrooy und der wieder einsatzfähige Claudio Pizarro sind einmalig und immer für mindestens ein Tor gut.

Zitat des Spiels: "Zwar steht der HSV etwas besser da, aber beide Mannschaften suchen noch ihren Weg und haben nicht das gefunden, wie sie es sich eigentlich vorstellen."(Thomas Schaaf über die suboptimalen Starts beider Teams)

Der 6. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung