Torschützenkönig will weg

Trainingsauftakt mit wechselwilligem Dzeko

SID
Donnerstag, 01.07.2010 | 11:20 Uhr
Edin Dzeko wurde in der vergangenen Saison Torschützenkönig
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Torschützenkönig Edin Dzeko hat zum Trainingsauftakt des VfL Wolfsburg erneut seine Wechselabsichten unterstrichen.

Beim Laktattest unter dem neuen Trainer Steve McClaren, dem ersten englischen Coach in der Bundesliga-Geschichte, war der Bosnier im Gegensatz zu den neun WM-Teilnehmern des VfL am Donnerstag anwesend, dennoch drängt er weiter auf einen Wechsel.

"Ich hoffe und denke, dass der VfL mich gehen lässt", sagte Dzeko im Interview mit dem "Kicker" und deutete an, konkrete Angebote anderer Vereine in der Hinterhand zu haben. "Ich habe etwas Konkretes und muss jetzt in Ruhe mit Dieter Hoeneß und Steve McClaren reden."

An einen Verbleib in Wolfsburg denkt Dzeko offenbar nicht mehr: "Ich möchte nun bei einem großen Verein spielen, mich weiter verbessern. Das ist jetzt mein Wunsch. Ich denke einfach, dass ich bei einem anderen großen Verein die nächsten Schritte machen muss."

Manchester City immer noch interessiert

Angeblich hat der englische Klub Manchester City nach wie vor großes Interesse am Angreifer. Allerdings pocht VfL-Manager Dieter Hoeneß nach dem Verstreichen der Frist, in der Dzeko für eine Ablöse in Höhe 40 Millionen Euro den Klub hätte wechseln können, auf einen Verbleib des 24-Jährigen. "Wir haben immer gesagt, dass uns der Spieler wichtiger ist als das Geld", sagte Hoeneß.

Doch auch der VfL pokert derzeit um weitere Neuzugänge neben dem Schweizer Nassim Ben Khalifa. Ganz oben auf der Liste steht Nationalverteidiger Arne Friedrich, der bei der WM in Südafrika bislang glänzte.

Der 31-Jährige soll sich mit Wolfsburg bereits über einen Dreijahresvertrag mit einem geschätzten Jahresgehalt von vier Millionen Euro einig sein, doch noch kam der Transfer wegen der zu hohen Ablöseforderung von Hertha BSC Berlin nicht zustande.

Hertha verhandelt mit Wolfsburg über Friedrich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung