Fussball

Bayern München räumt alle VDV-Preise ab

SID
Arjen Robben erzielte in der Bundesliga 16 Tore in 24 Spielen
© Getty

Deutschlands Profi-Fußballer haben in der letzten Saison Bayern München ganz vorne gesehen. Niederlandes Vize-Weltmeister Arjen Robben wurde zum Spieler der Saison gewählt.

Rekordmeister Bayern München hat bei den Wahlen der deutschen Profi-Fußballer sämtliche Auszeichnungen für die vergangene Saison abgeräumt.

Der niederländische Vize-Weltmeister Arjen Robben wurde von den Mitgliedern der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) zum Spieler der Saison gewählt. Robben setzte sich mit 72,7 Prozent der abgegebenen Stimmen vor seinem Teamkollegen Bastian Schweinsteiger (6,2) und Torjäger Edin Dzeko vom Ex-Meister VfL Wolfsburg (4,9) durch.

Thomas Müller bester Neuling

Bei der Abstimmung zum besten Neuling gewann WM-Torschützenkönig Thomas Müller (73,1) vor Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (10,5) und Bayern-Verteidiger Holger Badstuber (3,6). Den Titel des VDV-Trainers der Saison sicherte sich Louis van Gaal (38,8) vor Felix Magath (Schalke 04/38,3) und Jürgen Klopp (Borussia Dortmund/8,6).

In die Saison-Auswahlmannschaft wurden Manuel Neuer (Tor), Philipp Lahm, Mats Hummels, Sami Hyypiä, Dennis Aogo (Abwehr), Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Toni Kroos (Mittelfeld), Edin Dzeko und Stefan Kießling (Sturm) gewählt.

An der Wahl durften alle Spieler der Bundesliga, der 2. Liga, der 3. Liga, der Regionalliga sowie die übrigen VDV-Mitglieder teilnehmen.

Leverkusener Hegeler wechselt nach Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung