Nach Drobny-Verpflichtung

Uwe Seeler stänkert gegen den HSV

SID
Samstag, 03.07.2010 | 13:46 Uhr
Uwe Seeler war zwischen 1995 und 1998 Präsident des Hamburger SV
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Live
Ajax -
Groningen
Premier League
Live
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Live
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

HSV-Legende Uwe Seeler hat kritisch auf die Verpflichtung von Jaroslav Drobny reagiert. Der 73-Jährige hält nichts davon, den langjährigen Stammkeeper Frank Rost zu degradieren.

Beim Hamburger SV will einfach keine Ruhe einkehren. Jetzt hat sich HSV-Legende Uwe Seeler zur Diskussion um die Verpflichtung von Jaroslav Drobny geäußert.

Der 73-Jährige zeigte sich vom Umgang der Hamburger Verantwortlichen mit Frank Rost nicht sonderlich begeistert. Die voraussichtliche Degradierung vom langjährigen Stammkeeper ist ihm ein Dorn im Auge.

"Wir können froh sein, dass wir Frank hatten"

Am Freitagabend sagte er: "Die Verantwortlichen müssen wissen, was sie tun. Aber Frank hat eine hervorragende Saison gespielt. Ich weiß nicht, ob es richtig ist, ihn zu verärgern."

Seeler hält viel von dem 37-Jährigen Keeper, der in den letzten 119 Bundesliga-Spielen in Folge für den HSV zwischen den Pfosten stand, und würde ihm gerne ein gewisses Mitspracherecht einräumen.

"Wir können froh sein, dass wir Frank in der vergangenen Runde hatten. Er hat auch das Recht, ein paar Takte zu sagen."

Frank Rost beim HSV: Angriff auf ein Denkmal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung