Bundesliga

Ballack sieht Zukunft in der Bundesliga

SID
Donnerstag, 10.06.2010 | 12:47 Uhr
Michael Ballacks Weg führt offenbar zurück in die Bundesliga
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Michael Ballack steht möglicherweise vor einer Rückkehr in die Bundesliga. "Es gibt für mich dort einige Optionen", erklärte der 33-Jährige der britischen Zeitung "The Times".

Nach dem Aus beim FC Chelsea sieht Michael Ballack seine Zukunft offenbar in der Bundesliga. "Ich bin stolz auf meine deutsche Heimat und habe das Leben in Deutschland immer genossen. Es gibt für mich dort einige Optionen", sagte der derzeit verletzte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft der britischen Tageszeitung "The Times" und fügte an: "Ich bin noch nicht bereit, mich in die Rente in Richtung USA oder Dubai zu verabschieden, und möchte in Europa bleiben."

In der Bundesliga gilt Vizemeister Schalke 04 als Favorit für die Verpflichtung des 33-Jährigen. Aber auch sein Ex-Klub Bayer Leverkusen sowie der VfL Wolfsburg signalisierten Interesse.

"Ich dementiere das nicht. Jede Mannschaft in Deutschland könnte sich glücklich schätzen, einen Michael Ballack in ihren Reihen zu haben", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser der "Kölnischen Rundschau". "Wir gehören schon zu dem Kreis der Mannschaften, die in Deutschland Interesse an Ballack haben müssen. Ob es wirklich realisierbar ist - auch finanziell -, müssen wir dann sehen."

"Michael Ballack wäre ein Gewinn für die Bundesliga"

In Wolfsburg wäre die finanzielle Seite dank des Hauptsponsors VW leichter zu regeln, Ballack stünde dem Werksklub als Identifikationsfigur gut zu Gesicht.

"Wir sind überrascht von der Entwicklung, haben uns mit dem Thema noch nicht beschäftigt. Michael Ballack wäre ein Gewinn für die Bundesliga", sagte Manager Dieter Hoeneß der "Bild"-Zeitung.

Gegen Wolfsburg spricht, dass der Klub in der kommenden Saison nicht im Europapokal vertreten ist. Gleiches gilt für den Hamburger SV, bei dem schon länger über Ballack gesprochen wird.

Ballck will noch zwei Jahre auf höchstem Niveau spielen

Der verletzte Ballack hatte klargemacht, dass er "zwei Jahre mindestens noch auf höchstem Niveau spielen" wolle, damit er für die EM 2012 in Polen und der Ukraine gut vorbereitet sei.

"Ich war bei drei Europameisterschaften und zwei Weltmeisterschaften dabei und weiß, was für ein Highlights solche Turniere sind. Deshalb kann ich so nicht aufhören. Seit meiner Verletzung spüre ich, wie meine Motivation weiterzumachen täglich größer wird."

Als Alternativen zur Bundesliga sind der spanische Rekordmeister Real Madrid und der englische Spitzenklub FC Liverpool im Gespräch.

Nach Chelsea-Aus: Auch Leverkusen denkt an Ballack

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung