Bundesliga

Maicosuel vor Rückkehr nach Brasilien

SID
Montag, 03.05.2010 | 11:02 Uhr
Maicosuel kommt in der laufenden Saison auf 23 Bundesliga-Einsätze für Hoffenheim
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der noch bis 2014 unter Vertrag stehende Maicosuel bricht seine Zelte bei 1899 Hoffenheim nach dieser Saison wohl ab. Mehrere brasilianische Klubs haben Interesse angemeldet.

Der Brasilianer Maicosuel steht nach einem enttäuschenden Jahr in Diensten des Bundesligisten 1899 Hoffenheim vor der Rückkehr in seine Heimat.

Hoffenheims Manager Jan Schindelmeiser bestätigte das Interesse mehrerer brasilianischer Klubs an dem 23 Jahre alten Stürmer, der vor der Saison für 4,5 Millionen Euro Ablöse von Botafogo Rio de Janeiro zu den Kraichgauern gewechselt war und dort bis 2014 unter Vertrag steht.

Botafogo bietet fünf Millionen Euro Ablöse

Botafogo will angeblich fünf Millionen Euro Ablöse für Maicosuel zahlen, andere Vereine möchten den Angreifer ausleihen. Maicosuel hat bisher lediglich drei Tore für Hoffenheim erzielt.

Eine enttäuschende Spielzeit erlebte auch Innenverteidiger Matthias Jaissle. Nachdem der 22-Jährige im März des vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss erlitten hatte, konnte der Abwehrspieler keine Begegnung in der zu Ende gehenden Saison absolvieren.

Nun soll nach Saisonschluss geklärt werden, ob Jaissle wegen einer Fehlbelastung als Folge des Kreuzbandrisses an der Achillessehne operiert werden muss.

Hoffenheim offenbar an Helmes dran

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung