Sonntag, 16.05.2010

Bundesliga

Köln löst Vertrag mit Maniche

Der 1. FC Köln und Maniche gehen künftig getrennte Wege. Der Portugiese einigte sich mit den Rheinländern auf die Auflösung seines bis 2011 gültigen Vertrages zum 30. Juni 2010.

Maniche wechselte erst 2009 zum 1. FC Köln
© sid
Maniche wechselte erst 2009 zum 1. FC Köln

Nach nur einer Saison verlässt der ehemalige portugiesische Nationalspieler Maniche den Bundesligisten 1. FC Köln und wechselt voraussichtlich zu Sporting Lissabon.

"Maniches Wunsch, mit seiner Familie in sein Heimatland Portugal zurückzugehen, haben wir entsprochen", sagte FC-Manager Michael Meier am Sonntag. Der Kontrakt mit dem 32 Jahre alten Mittelfeldspieler wird zum 30. Juni 2010 aufgelöst.

Maniche war mit Portugal 2004 EM-Zweiter geworden. Bei der WM 2006 in Deutschland hatte er vor allem durch ein Traumtor zum 1:0-Sieg im Achtelfinale gegen die Niederlande für Aufsehen gesorgt und war vom Weltverband FIFA ins All-Star-Team gewählt worden.

Köln war allerdings nach dem FC Porto, Dynamo Moskau, dem FC Chelsea, Atletico Madrid und Inter Mailand seit 2005 bereits sein sechster Klub im sechsten Land.

"Stinkefinger-Affäre" sorgte für Ärger

Mitte April hatte Maniche durch eine "Stinkefinger-Affäre" für Aufsehen gesorgt. Die Bild-Zeitung hatte ein Foto des Portugiesen, auf dem er vor dem Training mit hochgerecktem Mittelfinger aus dem Auto stieg, gedruckt.

Offenbar galt der "Stinkefinger" dem Fotografen des Blattes. Dieser hatte Maniche beim Vorfahren mit dem Privatauto fotografiert, die FC-Profis sollen aber eigentlich mit dem Dienstwagen des Klub-Sponsors zum Training erscheinen.

Maniche hat in der Saison 2009/2010 insgesamt 30 Pflichtspiele für den Geißbock-Klub absolviert (26 Bundesliga und 4 DFB-Pokal). Dabei erzielte er 3 Tore (2 in der Bundesliga, eines im DFB-Pokal.

Zum Steckbrief: Maniche

Bilder des Tages - 16. Mai
Danny Williams (r.) geht in Zeitlupe k.o. Derek Chisora hat bei der Britischen Schwergewichts-Meisterschaft in London einfach den härteren Punch
© Getty
1/6
Danny Williams (r.) geht in Zeitlupe k.o. Derek Chisora hat bei der Britischen Schwergewichts-Meisterschaft in London einfach den härteren Punch
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf.html
Willy Aybar schäumt über vor Freude nach seinem Home Run. Seine Tampa Bay Rays gewannen mit 3:2 gegen die Seattle Mariners
© Getty
2/6
Willy Aybar schäumt über vor Freude nach seinem Home Run. Seine Tampa Bay Rays gewannen mit 3:2 gegen die Seattle Mariners
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf,seite=2.html
Was für ein Gewühl: Die Spieler vom FC Dallas kämpfen in der MLS mit Philadelphia Union um den Ball. Der allerdings scheint ganz woanders zu sein
© Getty
3/6
Was für ein Gewühl: Die Spieler vom FC Dallas kämpfen in der MLS mit Philadelphia Union um den Ball. Der allerdings scheint ganz woanders zu sein
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf,seite=3.html
Bis die Sonne untergeht... Mads Vibe-Hastrup spielt auf Mallorca, bis das letzte Fitzelchen Sonne hinterm Horizont verschwunden ist
© Getty
4/6
Bis die Sonne untergeht... Mads Vibe-Hastrup spielt auf Mallorca, bis das letzte Fitzelchen Sonne hinterm Horizont verschwunden ist
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf,seite=4.html
Marion Jones hatte sich ihr Debüt für Tulsa Shock in der WNBA irgendwie anders vorgestellt: keine Punkte, nur ein Foul. Aber jeder fängt mal klein an
© Getty
5/6
Marion Jones hatte sich ihr Debüt für Tulsa Shock in der WNBA irgendwie anders vorgestellt: keine Punkte, nur ein Foul. Aber jeder fängt mal klein an
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf,seite=5.html
Kyle Busch verbeugt sich nach seinem Sieg bei der NASCAR Nationwide Series Heluva Good und dankt seinen Fans
© Getty
6/6
Kyle Busch verbeugt sich nach seinem Sieg bei der NASCAR Nationwide Series Heluva Good und dankt seinen Fans
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1605/marion-jones-wnba-tulsa-shock-willy-aybar-kyle-busch-dallas-philadelphia-mallorca-golf,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.