Donnerstag, 22.04.2010

Bayerns Leih-Spieler im SPOX-Check

Stammplatz-Chancen hat nur einer

Von Sosa bis Braafheid - von Südamerika bis in den hohen Norden Großbritanniens: Bayerns Leihgaben sind weit verstreut. Nach offiziellem Stand müssten zwar alle sechs zur neuen Saison nach München zurück, doch längst zeichnet sich ab: So manch einer hat sein Glück anderswo gefunden. Und realistische Chancen auf einen Stammplatz beim FCB hat lediglich ein Rückkehrer.

Laufen sie im nächsten Jahr gemeinsam für den FCB auf? Andreas Ottl (l.) und Toni Kroos
© Getty
Laufen sie im nächsten Jahr gemeinsam für den FCB auf? Andreas Ottl (l.) und Toni Kroos
Luca Toni, AS Roma
© Getty

Luca Toni (AS Rom, seit 01/2010)

Zur Freude Louis van Gaals kehrte Luca Toni dem Reservisten-Dasein beim FC Bayern zur Winterpause den Rücken und wechselte in seine Heimat - zum AS Rom. Den Einstieg fand er inmitten eines unvergleichbaren Laufes der Roma, die seit nunmehr 24 Liga-Spielen ungeschlagen ist. Auch ein Verdienst von Toni, der mit sechs Toren in zwölf Ligaspielen Rom zur Tabellenführung verhalf. In der Coppa Italia läuft ebenfalls alles wie gewünscht, die Giallorossi treffen im Finale auf Inter Mailand.

Prognose: Toni hat in Italien zu alter Stärke gefunden, zudem träumt er von der WM-Teilnahme. Zurück nach München, wo er noch bis 2011 unter Vertrag steht, zieht ihn nichts: "Ich werde alles machen, um in Zukunft auch hier zu bleiben", erklärte er kürzlich. Die Bayern werden dem nicht im Weg stehen. Erstens ist sein Verhältnis zum Trainer irreparabel. Zweitens sind die Münchner im Sturmzentrum ausreichend besetzt. Die Frage ist nur, ob sich beide Vereine auf einen endgültigen Transfer einigen können oder die Roma Toni ein weiteres Jahr ausleiht.

 

Toni Kroos, Bayer 04 Leverkusen
© Getty

Toni Kroos (Bayer Leverkusen, seit 01/2009)

Die Bayern sind Jupp Heynckes erneut zu Dank verpflichtet. Vergangene Saison rettete er den Münchnern die Champions-League-Teilnahme, in dieser Spielzeit schliff er den talentierten Rohdiamanten Kroos und machte aus ihm einen Leistungsträger einer Top-Mannschaft. Der 20-Jährige kommt auf der Position im linken Mittelfeld gut zurecht, zehn Tore und zehn Assists in 40 Liga-Einsätzen sprechen für sich. Und auch wenn Kroos' Formkurve fast parallel zu der von Bayer Leverkusen verläuft, hat er gute Chancen, noch auf den WM-Zug aufzuspringen. Nach insgesamt eineinhalb Jahren Abwesenheit dürfte er für den Kampf um die Stammplätze beim FCB bereit sein. Kroos selbst sieht das ähnlich: "Ich habe mich gesteigert, komme als etwas gestandenerer Spieler wieder."

Prognose: Die Würfel in der Causa Kroos sind bereits gefallen. Die Bayern-Verantwortlichen machten ohnehin, aller Kauf-Bemühungen von Leverkusener Seite zum Trotz, von Beginn an klar: Kroos muss zur Saison 2010/2011 zurück nach München. Sollte Franck Ribery Bayern verlassen, gilt er als möglicher Nachfolger. Sollte Ribery bleiben, kämpft er mit Müller um den Platz hinter der einzigen Spitze.

 

Breno, 1. FC Nürnberg
© Getty

Breno (1. FC Nürnberg, seit 01/2010)

Breno hat in seiner jungen Karriere bereits einige Höhen und Tiefen des Fußballs kennenlernen müssen. Als Super-Talent kam er nach München, fand jedoch bei den Bayern nie wirklich Anschluss. In dieser Saison wurde ihm sogar noch Holger Badstuber vor die Nase gesetzt. Mit der Ausleihe zum FCN sollte der Neuanfang gelingen und Breno war auf einem hervorragenden Weg. Er zeigte sogleich, warum die Bayern einst zwölf Millionen Euro für ihn ausgegeben haben, überzeugte mit starkem Stellungsspiel sowie guter Zweikampfführung und zeigte ausgerechnet beim 1:1 gegen die Bayern seine beste Saisonleistung. Zwei Wochen später dann der Schock: Gegen Leverkusen zog sich der Brasilianer einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss zu, sowohl die Saison als auch das Kapitel 1. FC Nürnberg waren damit schlagartig beendet. Im Moment absolviert er sein Reha-Programm an der Säbener Straße.

Prognose: Breno ist schon zum FC Bayern zurückgekehrt. Ob ihm dort endlich der Durchbruch gelingt, ist allerdings fraglich. Die Reha wird langwierig, der Druck und die Konkurrenz in München nicht geringer. Noch hat Breno beim FCB einen Vertrag bis 2012, die Verantwortlichen halten große Stücke auf ihn. In Nürnberg hat er seine Klasse angedeutet und Martin Demichelis und Daniel van Buyten wirkten in dieser Saison auch nicht immer sicher.

Der FC Bayern München - Porträt in Bildern
Frühe Erfolge: 1965 stieg der FC Bayern in die Bundesliga auf, 1966 holte man unter Tschik Cajkovski den DFB-Pokal
© Imago
1/23
Frühe Erfolge: 1965 stieg der FC Bayern in die Bundesliga auf, 1966 holte man unter Tschik Cajkovski den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen.html
Andere Zeiten, andere Moden. Bayern-Star Paul Breitner (l.) und Kevin Keegan (r.) vom Hamburger SV 1979
© Getty
2/23
Andere Zeiten, andere Moden. Bayern-Star Paul Breitner (l.) und Kevin Keegan (r.) vom Hamburger SV 1979
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=2.html
Paul Breitner (l.) reckt eine von bislang 23 Meisterschalen in die Höhe. Diese gab es 1981
© Getty
3/23
Paul Breitner (l.) reckt eine von bislang 23 Meisterschalen in die Höhe. Diese gab es 1981
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=3.html
Bei so viel Erfolg verliert auch ein Meistertrainer mal die Hose. Udo Lattek führt die Bayern 1987 erneut zum Titel
© Getty
4/23
Bei so viel Erfolg verliert auch ein Meistertrainer mal die Hose. Udo Lattek führt die Bayern 1987 erneut zum Titel
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=4.html
1987 war ein Jahr der Freizügigkeit. Die Meistermannschaft präsentiert nicht nur die Schale, sondern auch sich selbst
© Getty
5/23
1987 war ein Jahr der Freizügigkeit. Die Meistermannschaft präsentiert nicht nur die Schale, sondern auch sich selbst
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=5.html
Die Lichtgestalt: Franz Beckenbauer war von 1994 bis 2009 Präsident des FC Bayern München
© Getty
6/23
Die Lichtgestalt: Franz Beckenbauer war von 1994 bis 2009 Präsident des FC Bayern München
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=6.html
Neben dem Kaiser DER starke Mann beim FCB: Uli Hoeneß, hier mit der Meisterschale von 1994, ist Präsident des Rekordmeisters
© Getty
7/23
Neben dem Kaiser DER starke Mann beim FCB: Uli Hoeneß, hier mit der Meisterschale von 1994, ist Präsident des Rekordmeisters
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=7.html
Der Titan zwischen den Pfosten. Oliver Kahn wechselte 1994 vom Karlsruher SC an die Isar und beendete dort 2008 seine aktive Karriere
© Getty
8/23
Der Titan zwischen den Pfosten. Oliver Kahn wechselte 1994 vom Karlsruher SC an die Isar und beendete dort 2008 seine aktive Karriere
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=8.html
Auch international waren die Bayern erfolgreich. Hier beim Uefa-Cup Triumph 1996. Im Finale schlug man Girondins Bordeaux
© Getty
9/23
Auch international waren die Bayern erfolgreich. Hier beim Uefa-Cup Triumph 1996. Im Finale schlug man Girondins Bordeaux
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=9.html
Aber es gab auch herbe Niederlagen. Im Champions League Finale 1999 brachte Mario Basler (2.v.l.) die Bayern zwar noch in Führung...
© Getty
10/23
Aber es gab auch herbe Niederlagen. Im Champions League Finale 1999 brachte Mario Basler (2.v.l.) die Bayern zwar noch in Führung...
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=10.html
... doch Teddy Sheringham besorgte in der letzten Minute den Ausgleich für Manchester United. Doch damit nicht genug...
© Getty
11/23
... doch Teddy Sheringham besorgte in der letzten Minute den Ausgleich für Manchester United. Doch damit nicht genug...
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=11.html
In der Nachspielzeit erzielte Ole Gunnar Solskjær den Siegtreffer - direkt ins Herz eines jeden Bayern. Egal ob Spieler oder Fan
© Getty
12/23
In der Nachspielzeit erzielte Ole Gunnar Solskjær den Siegtreffer - direkt ins Herz eines jeden Bayern. Egal ob Spieler oder Fan
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=12.html
Doch was bei anderen zu einem Trauma führen würde, verarbeiteten die Bayern auf ihre Weise. Olli Kahn hält im CL-Finale 2001 den entscheidenden Elfmeter gegen Valencia
© Getty
13/23
Doch was bei anderen zu einem Trauma führen würde, verarbeiteten die Bayern auf ihre Weise. Olli Kahn hält im CL-Finale 2001 den entscheidenden Elfmeter gegen Valencia
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=13.html
Unter Ottmar Hitzfeld holt sich der FC Bayern den Pokal - zum vierten Mal nach den Erfolgsjahren 1974-76
© Getty
14/23
Unter Ottmar Hitzfeld holt sich der FC Bayern den Pokal - zum vierten Mal nach den Erfolgsjahren 1974-76
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=14.html
2005 verließen die Bayern das ehrwürdige Olympiastadion, das zu den Sommerspielen 1972 errichtet wurde...
© Getty
15/23
2005 verließen die Bayern das ehrwürdige Olympiastadion, das zu den Sommerspielen 1972 errichtet wurde...
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=15.html
... und zogen in die beeindruckende Allianz Arena in Fröttmaning. Von außen eher einem Ufo gleichend...
© Getty
16/23
... und zogen in die beeindruckende Allianz Arena in Fröttmaning. Von außen eher einem Ufo gleichend...
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=16.html
... ist sie innen ein wahrer Fußballtempel, der sich mit den großen Arenen dieser Fußballwelt wahrlich messen kann
© Getty
17/23
... ist sie innen ein wahrer Fußballtempel, der sich mit den großen Arenen dieser Fußballwelt wahrlich messen kann
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=17.html
Einer der erfolgreichsten Trainer der Bayern war Felix Magath (r.). Er holte 2005/2006 und in der darauf folgenden Saison sowohl den Titel als auch den DFB-Pokal
© Getty
18/23
Einer der erfolgreichsten Trainer der Bayern war Felix Magath (r.). Er holte 2005/2006 und in der darauf folgenden Saison sowohl den Titel als auch den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=18.html
Jedes Jahr ein Muss für die Bayern-Spieler: Miroslav Klose, Luca Toni und Franck Ribery auf dem Münchner Oktoberfest
© Getty
19/23
Jedes Jahr ein Muss für die Bayern-Spieler: Miroslav Klose, Luca Toni und Franck Ribery auf dem Münchner Oktoberfest
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=19.html
Die große Chance auf das Triple: Mit Robben (l.) und Ribery erreichte der FCB 2010 das Champions-League-Finale, dort aber fehlte der Franzose Rot-gesperrt. Die Münchner unterlagen Inter schließlich mit 0:2 - Mourinho schlug Lehrmeister van Gaal
© Getty
20/23
Die große Chance auf das Triple: Mit Robben (l.) und Ribery erreichte der FCB 2010 das Champions-League-Finale, dort aber fehlte der Franzose Rot-gesperrt. Die Münchner unterlagen Inter schließlich mit 0:2 - Mourinho schlug Lehrmeister van Gaal
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=20.html
Was 2012 folgte, war das völlig verrückte Finale dahoam. CL-Endspiel. Bayern gegen Chelsea. In München. Thomas Müller brachte die hoch überlegenen Hausherren in der Allianz Arena in Führung...
© getty
21/23
Was 2012 folgte, war das völlig verrückte Finale dahoam. CL-Endspiel. Bayern gegen Chelsea. In München. Thomas Müller brachte die hoch überlegenen Hausherren in der Allianz Arena in Führung...
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=21.html
... doch Didier Drogba köpfte Chelsea in die Verlängerung. Im Elfmeterschießen unterlagen die Bayern - Bastian Schweinsteiger verschoss. Drama dahoam!
© getty
22/23
... doch Didier Drogba köpfte Chelsea in die Verlängerung. Im Elfmeterschießen unterlagen die Bayern - Bastian Schweinsteiger verschoss. Drama dahoam!
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=22.html
Doch 2013 gibt es die Chance auf das Triple: Die 23. Meisterschaft ist perfekt, das Pokal-Finale gebucht - und Wembley wartet. Durch ein 7:0 (!) in Hin- und Rückspiel gegen Barca ziehen die Bayern ins Finale gegen den BVB ein
© getty
23/23
Doch 2013 gibt es die Chance auf das Triple: Die 23. Meisterschaft ist perfekt, das Pokal-Finale gebucht - und Wembley wartet. Durch ein 7:0 (!) in Hin- und Rückspiel gegen Barca ziehen die Bayern ins Finale gegen den BVB ein
/de/sport/diashows/fc-bayern-historie/fc-bayern-muenchen,seite=23.html
 

 

Andreas Ottl, 1. FC Nürnberg
© Getty

Andreas Ottl (1. FC Nürnberg, seit 01/2010)

Der zweite Kurz-Nürnberger. Ihn zog es gleichzeitig mit Breno zum FCN, er blieb jedoch von schmerzhaften Rückschlägen verschont. Ottl wurde als Hoffnungsträger im Abstiegskampf empfangen und war von Beginn an als Stammkraft eingeplant. Ein Gefühl, dass er in fünf Profi-Jahren beim FCB nur zwischenzeitlich unter Felix Magath kennen lernte. Auch wenn Gala-Auftritte im Dienste des FC Nürnberg ausblieben, Ottl trug maßgeblich zur Stabilisation des Clubs bei und kehrt gestärkt nach München zurück.

Prognose: Ottl selbst geht von einer Rückkehr nach München aus, "weil ich dort einen Vertrag bis 2011 habe". Die Bayern haben sich dazu noch nicht final geäußert. Seine Chancen, sich endlich beim Rekordmeister durchzusetzen, sind geringer denn je. Bastian Schweinsteiger und Mark van Bommel sind als Sechser gesetzt, dahinter ist der deutlich offensivere Daniel Pranjic die erste Option. Ottls Zukunft wird auch von Anatolij Tymoschtschuk abhängen. Beide sind sehr defensiv ausgerichtete Sechser. Van Gaal braucht nicht mal einen zwingend, zwei schon gar nicht.

 

Jose Ernesto Sosa, Argentinien
© Getty

Jose Ernesto Sosa (Estudiantes, seit 10/2009)

Die Parallelen zu Breno sind unverkennbar. Auch Sosa kam in jungen Jahren aus Südamerika als hochgelobtes Talent, konnte sich aber in München nie durchsetzen. Bei seinem neuen, alten Klub Estudiantes blühte Sosa zuletzt regelrecht auf. In der Clausura absolvierte der 24-Jährige bisher 13 Einsätze (drei Tore, sechs Vorlagen). In sechs Spielen in der Copa Libertadores traf Sosa zweimal und bereitete zwei Treffer vor. Bei Argentiniens Freundschaftsspiel gegen Costa Rica feierte er seine persönliche Tor-Premiere im Nationaltrikot. Anders als Breno blieb ihm zum Glück eine Verletzung erspart.

Prognose: Ähnlich wie Toni hat Sosa sein Glück in der Heimat wiederentdeckt. Eine Rückholaktion der Bayern wäre aufgrund der Personaldichte im Mittelfeld unverständlich. Auch wenn Äußerungen von offizieller Seite Mangelware sind, deutet sich Sosas Verbleib in Südamerika an.

 

Edson Braafheid, Celtic Glasgow
© Imago

Edson Braafheid (Celtic Glasgow, seit 02/2010)

Der Abstieg des Edson Braafheid seit Juli 2009 ist gewaltig. Vom Stammspieler bei Twente Enschede, dem Zweiten der holländischen Eredivisie, wagte er den - offenbar zu großen - Schritt zum deutschen Rekordmeister. Er galt als Wunschspieler von van Gaal, doch auch der Trainer musste bald feststellen, dass für Braafheid die Aufgabe zu groß war. Sein letztes Bundesligaspiel über 90 Minuten datiert vom 17.10.2009. Kurz vor Transferschluss in der Winterpause einigten sich die Bayern auf ein Leihgeschäft mit Celtic Glasgow. Dort sollte alles besser werden. Doch mit der Krise des Vereins - im Pokal ausgeschieden, in der Meisterschaft chancenlos - fand auch die Krise des Edson Braafheid ihre Fortsetzung. Zuletzt stand der Holländer nicht einmal mehr im Kader, woraufhin er sich zu allem Übel noch mit Interimstrainer Neil Lennon anlegte.

Prognose: Braafheids Tage in Schottland dürften gezählt sein. Immerhin: In München hat der 27-Jährige einen Vertrag bis 2013. Zeit genug, um sich durchzusetzen. Doch bekanntlich suchen die Bayern eifrig nach einem Außenverteidiger für die kommende Saison. Schlechte Aussichten.

Der aktuelle Kader des FC Bayern München

Daniel Reimann

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.