Bundesliga

Weis verlängert in Hoffenheim bis 2012

SID
Freitag, 26.03.2010 | 13:15 Uhr
Tobias Weis wechselte 2007 vom VfB Stuttgart zu 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mittelfeldspieler Tobias Weis hat seinen Kontrakt bei 1899 Hoffenheim verlängert. Der 24-Jährige unterschrieb einen neuen bis Juni 2012 laufenden Vertrag bei den Kraichgauern.

Der einmalige Nationalspieler Tobias Weis hat trotz eines Angebots von Rekordmeister Bayern München seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim vorzeitig bis Ende Juni 2012 verlängert.

Der Verein sicherte sich zudem eine Option für eine weitere Spielzeit. Weis war 2007 vom VfB Stuttgart zu den Kraichgauern gewechselt und absolvierte bislang 55 Ligaspiele.

"Das Angebot von den Bayern ehrt mich"

"Ja, es hat ein Angebot von den Bayern gegeben, das mich auch ehrt. Aber ich fühle mich in Hoffenheim wohl und will mit dem Klub wieder angreifen", sagte Weis auf einer Pressekonferenz am Freitag. An die Teilnahme an der WM-Endrunde in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) glaubt der 24-Jährige nicht mehr: "Die WM ist im Hinterkopf, aber es wäre fatal, nach einem halben Jahr Verletzungspause Ansprüche zu stellen."

Hoffenheims Manager Jan Schindelmeiser freute sich über die Vertragsverlängerung. "Tobi passt mit seiner Spielweise hervorragend zu 1899 Hoffenheim. Er hat nach seiner Verletzungspause unterstrichen, welch wertvoller Bestandteil er für die Mannschaft ist", sagte Schindelmeiser.

Dagegen müssen die Kraichgauer möglicherweise für den Rest der Saison auf Demba Ba verzichten. Der senegalesische Nationalstürmer, der Probleme mit der Patellasehne hat, wird am Montag zu weiteren Untersuchungen zum Arzt der französischen Nationalmannschaft reisen.

Tobias Weis im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung