Bundesliga

Slomka gibt Schlaudraff wieder eine Chance

SID
Donnerstag, 25.03.2010 | 13:44 Uhr
Jan Schlaudraff bestritt zwischen 2006 und 2007 drei Länderspiele
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Hannovers Jan Schlaudraff steht vor dem Spiel gegen Köln vor dem Sprung zurück in den Profi-Kader. Laut 96-Trainer Mirko Slomka hat er seine "positive Einstellung" wiedergefunden.

Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff vom Hannover 96 steht vor dem Punktspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) vor der Rückkehr in den Profi-Kader.

Der Stürmer, der wegen angeblich mangelnder Einstellung in den vergangenen vier Wochen von Trainer Mirko Slomka zu den Amateuren abgeschoben wurde, kann nach den Knieverletzungen von Arouna Kone und Elson wieder auf eine Nomierung hoffen.

Einsatz als Spielmacher

"Jan hat seine positive Einstellung zu seinem Beruf wiedergefunden", sagte Slomka.

Im Training testete er den 26-Jährigen als Spielmacher hinter den beiden Spitzen Mike Hanke und Jiri Stajner.

Zuletzt wurde Schlaudraff am 23. Spieltag gegen Borussia Dortmund (1:4) in der Bundesliga-Startelf aufgeboten.

Djakpa fehlt Hannover gegen Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung