Bundesliga

Amri verlässt Mainz 05, Wetklo bleibt

SID
Mittwoch, 03.03.2010 | 13:07 Uhr
Chadli Amri (l.) absolvierte für Mainz insgesamt 26 Bundesligaspiele und erzielte zwei Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Chadli Amri wird den FSV Mainz 05 im Sommer verlassen. Der Vertrag des Stürmers wird nicht verlängert. Ersatztorwart Christian Wetklo bleibt hingegen ein weiteres Jahr am Bruchweg.

Bundesligist FSV Mainz 05 wird den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Angreifer Chadli Amri nicht verlängern. Dafür banden die Rheinhessen Ersatzkeeper Christian Wetklo um ein weiteres Jahr bis Juni 2011 an den Klub.

Der algerische Nationalspieler Amri hat in dieser Saison elf Bundesligaspiele für die Mainzer absolviert. "Unsere Vorstellungen bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit lagen einfach zu weit auseinander. Wir gehen aber im Guten auseinander, Chadli genießt bis Saisonende unser volles Vertrauen", erklärte FSV-Manager Christian Heidel.

Amri spielte seit 2006 in Mainz und hat seitdem 26 Bundesliga- und 44 Zweitligapartien für den derzeitigen Tabellen-Zehnten bestritten.

Heinz Müller klare Nummer eins

Ersatztorhüter Wetklo spielt bereits seit knapp zehn Jahren für den FSV. In dieser Runde bestritt er drei Begegnungen im 05er-Trikot.

Die klare Nummer eins beim Aufsteiger ist Heinz Müller. "Christian hat sich in den vergangenen Monaten im Training nachdrücklich für eine Vertragsverlängerung empfohlen. Wir freuen uns, dass wir ihn als erfahrenen zweiten Torhüter ein weiteres Jahr an uns binden konnten", meinte Heidel.

Alles zum FSV Mainz 05

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung