Bundesliga

Lemke stellt Allofs und Schaaf nicht in Frage

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 12:22 Uhr
Geschäftsführer Klaus Allofs (l.) und Trainer Thomas Schaaf sitzen fest im Sattel
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Werder Bremens Aufsichtsratsboss Willi Lemke sieht trotz der Niederlagenserie des Ex-Meisters keinen Grund für mögliche personelle Konsequenzen.

Trotz fünf Niederlagen in Folge hat Willi Lemke der sportlichen Leitung von Werder Bremen den Rücken gestärkt.

"Jetzt müssen die richtigen Schlüsse aus der Situation gezogen werden. Und dafür sind Klaus Allofs und Thomas Schaaf genau die Richtigen. Wir vertrauen ihnen zu hundert Prozent und behalten die Ruhe", sagte Werders Aufsichtsratsboss der "Bild-Zeitung" und hofft vor dem Spiel am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen Hertha BSC Berlin auf die Wende.

"Wenn wir den Schalter umlegen, können wir mit einem Lauf wie derzeit Stuttgart den internationalen Wettbewerb erreichen. Wir sind auf Platz sechs in der Liga, aber noch in zwei Pokal-Wettbewerben vertreten. Und da können wir noch bis ins Finale kommen", sagte Lemke, dessen Klub bereits seit sieben Spielen auf einen Sieg wartet.

Kritik an Trainer Schaaf, der bereits seit knapp elf Jahren im Amt ist, will Lemke nicht zulassen. "Thomas Schaaf steht überhaupt nicht zur Diskussion", sagte der 63-Jährige der "Sport Bild": "Er sitzt fest im Sattel, macht hervorragende Arbeit und hat sich auch nicht abgenutzt. In unserer Situation ist Ruhe angesagt, nicht Hektik oder Chaos."

Eintracht: Fan-Tumulte Anlass zur Sorge

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung