Bundesliga

Werder will bei Hunt "den Deckel draufmachen"

SID
Donnerstag, 18.02.2010 | 13:41 Uhr
Aaron Hunt schaffte den Sprung aus der Werder-Jugend in die Schaaf-Elf
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Aaron Hunt weckt durch seine starken Leistungen für Werder Bremen Begehrlichkeiten bei anderen Klubs. Doch Klaus Allofs will "in absehbarer Zeit" mit dem 23-Jährigen verlängern.

Für die Schlagzeilen sorgt Aaron Hunt mittlerweile auf dem Fußball-Platz - und damit auch für Begehrlichkeiten. Werder Bremen möchte den Vertrag mit dem 23 Jahre alten Nationalspieler aus diesem Grund so schnell wie möglich verlängern. Der Kontrakt mit Hunt läuft im Sommer aus und der Nordrivale Hamburger SV hat schon Interesse bekundet."

Deshalb demonstriert Werders Geschäftsführer Klaus Allofs immer wieder Zuversicht. "Andere Interessenten gibt es ganz sicher. Aber wir führen seit längerer Zeit in aller Ruhe die Gespräche und wollen sehen, dass wir da in absehbarer Zeit den Deckel draufmachen", erklärte der Ex-Profi der "Kreiszeitung Syke" vor dem Zwischenrunden-Hinspiel der Bremer in der Europa League bei Twente Enschede am Donnerstagabend.

Im Bayern-Internat war kein Zimmer mehr frei

Allofs steht in ständigem Kontakt mit Hunts Beratern Karlheinz Förster und Jürgen Milewski, gesprochen wird über eine Verlängerung bis 2013.

Diese Entwicklung war bei dem talentierten Stürmer nicht so ohne weiteres zu erwarten. Hunt kam 2001 als 14-Jähriger aus seinem Geburtsort Goslar in das Fußball-Internat in Bremen. Auch Bayern München wollte ihn, allerdings war im Münchner Internat gerade kein Zimmer frei. Bereits mit 18 Jahren sorgte Hunt in Bremen für einen Klubrekord, als er als bis dahin jüngster Spieler sein erstes Bundesliga-Tor erzielte.

"Bin sicher, dass Aaron aus Fehlern gelernt hat"

Doch der junge Aaron war auch abseits des Platzes impulsiv und machte Fehler, die andere Jugendliche in seinem Alter machen. Der ehemalige U21-Nationalspieler fiel durch den Verlust seines Führerscheins und durch eine Disco-Schlägerei auf. "Ich bin aber sicher, dass Aaron aus seinen Fehlern gelernt hat. Jungprofis begeben sich eben oft vom Platz nicht gleich auf die heimische Couch", sagt Allofs.

Mittlerweile konzentriert sich der Stürmer, der in der laufenden Saison sieben Mal in der Liga getroffen und vier Tore vorbereitet hat, auf seinen Beruf - und auf seine Familie, er ist im Januar 2009 erstmals Vater geworden.

13 Einsätze in der deutschen U21-Nationalmannschaft stehen zu Buche, und am 18. November des vergangenen Jahres gab ihm Bundestrainer Joachim Löw im Länderspiel gegen die Elfenbeinküste die ersten Minuten im A-Team.

Hunt "liebt den englischen Fußball"

Der Langmut der Bremer Verantwortlichen in schwierigen Zeiten könnte sich nun auch bei den Vertrags-Verhandlungen bezahlt machen.

Hunt versicherte, dass Bremen immer sein erster Ansprechpartner sei und er mit keinem anderen Klub gesprochen habe.

Aber ewig in Bremen spielen, wird er wohl nicht. Seine Mutter ist Engländerin, sein Traum deshalb auch, auf der Insel zu spielen.

"Ich liebe den englischen Fußball, die Premier League ist für mich die beste Liga der Welt", sagt Hunt, dessen Idol der englische Stürmerstar Michael Owen ist.

Aaron Hunt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung