Zwei Brasilianer verlassen Hertha BSC

SID
Montag, 01.02.2010 | 15:37 Uhr
Kaka (l.) und Cesar (r.) genossen weder unter Favre noch unter Funkel viel Vertrauen
© Getty

Kurz vor Ende der Transferperiode haben Kaka und Cesar Hertha BSC Berlin verlassen. Die beiden Brasilianer vom abstiegsbedrohten Bundesligisten wechseln ins Ausland.

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Hertha BSC Berlin hat sich kurz vor Transferschluss am Montag von zwei Bankdrückern getrennt. Die beiden Brasilianer Kaka und Cesar, die während ihrer Zeit in der Hauptstadt kein Bundesligaformat nachweisen konnten, wechseln mit sofortiger Wirkung ins Ausland. Das gab der Klub am Montagnachmittag bekannt.

Innenverteidiger Kaka, dessen Wechsel vom portugiesischen Erstligisten Academica de Coimbra sich der Verein 2008 noch knapp zwei Millionen Euro kosten ließ, wird an Omonia Nikosia aus Zypern ausgeliehen.

Mittelfeldspieler Cesar, der nur auf drei Bundesligaeinsätze kam, kehrt zu seinem Ex-Klub Al-Ahli Dubai zurück.

"Durch unsere Verpflichtungen in der Winterpause ist es für Kaka sehr schwierig geworden, in den Bundesliga-Kader zu kommen. Deshalb ergibt ein Wechsel für ihn Sinn. Wir haben Nikosia eine Kaufoption eingeräumt", sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Das Kapitel Cesar ist dagegen endgültig beendet.

Der Kader von Hertha BSC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung