Bundesliga

Nürnbergs Marcel Risse muss passen

SID
Donnerstag, 25.02.2010 | 14:54 Uhr
Marcel Risse (l.) wurde gegen den FC Bayern letzte Woche eingewechselt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der 1. FC Nürnberg muss im Spiel beim VfL Bochum auf den erkrankten Marcel Risse verzichten. Bei Anderen diagnostizierte Trainer Hecking "mentale Haltungsschäden".

Der 1. FC Nürnberg muss im Auswärtsspiel beim VfL Bochum am Samstag auf den erkrankten Mittelfeldspieler Marcel Risse verzichten. Davon abgesehen steht Club-Trainer Dieter Hecking das gesamte Team zur Verfügung.

Nach dem Achtungserfolg gegen die Bayern am vergangenen Wochenende (1:1) hatte Hecking unter der Woche dennoch mit den Nachwirkungen der Partie zu kämpfen.

"Viele Schulterklopfer"

Einige Spieler hätten mentale Haltungsschäden davongetragen. "Es gab nach dem Spiel so viele Schulterklopfer - da musste man einige erstmal wieder aufrichten", sagte Hecking mit einem Augenzwinkern.

"Jetzt sind aber alle sehr konzentriert", meinte er weiter. Das sei auch gut so, "denn es wird nicht leichter werden als gegen die Bayern."

Hecking warnt vor Überheblichkeit

"Bochum ist seit Wochen ungeschlagen und sehr konterstark", warnte Hecking vor Überheblichkeit, zu der beim Tabellen-17. derzeit wenig Anlass besteht.

Für den Club geht es gegen Bochum vor allem darum, den Anschluss an Platz 15 nicht zu verlieren. "Ich will nicht in die Relegation", stellte Hecking klar, "wir wollen 15. werden, und das ist ein realistisches Ziel."

Das 1:1 gegen die Bayern sei fortan die Messlatte für die eigene Leistung, "aber nach vorne muss es noch besser werden".

Dafür sorgen könnte Offensiv-Talent Ilkay Gündogan, dem gegen Bayern sein erstes Bundesliga-Tor geglückt war. Hecking machte dem 19 Jahre alten Ex-Bochumer Hoffnungen auf einen erneuten Einsatz von Beginn an: "Er hat Selbstvertrauen gesammelt und gut trainiert."

Das ist Ilkay Gündogan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung