Bundesliga

Wölfe wohl ohne Benaglio gegen Köln

SID
Freitag, 22.01.2010 | 15:51 Uhr
Diego Benaglio ist auch die Nr. 1 im Schweizer Tor
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wegen einer Knieverletzung ist der Einsatz von VfL-Torwart Diego Benaglio am Sonntag gefährdet. Wolfsburg und Trainer Armin Veh müssen gegen den 1. FC Köln unbedingt gewinnen.

Der deutsche Meister VfL Wolfsburg bangt vor dem Punktspiel am kommenden Sonntag (So., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen den 1. FC Köln um den Einsatz von Torhüter Diego Benaglio. Der Schweizer Nationalkeeper wird noch immer von Knieproblemen geplagt, die bereits sein Auflaufen zum Start der Rückrunde am vergangenen Wochenende beim VfB Stuttgart verhindert hatten.

Fraglich ist zudem, ob Mittelfeldspieler Thomas Kahlenberg rechtzeitig für die Partie gegen die Kölner fit wird. Der Däne leidet an Adduktorenproblemen. Defintiv verzichten muss der nach acht Pflichtspielen ohne Sieg erheblich unter Druck geratene VfL-Trainer Armin Veh auf die Afrika-Cup-Teilnehmer Obafemi Martins und Karim Ziani.

Veh, den eine Niederlage am Sonntag wohl den Job kosten dürfte, zeigte sich am Freitag angesichts seiner persönlichen Situation zumindest äußerlich gelassen. "Wenn ich mir ständig ständig Sorgen über morgen mache, kann ich im Jetzt nichts erreichen. Schicksal ist Haiti, und nicht die Frage, ob ein Bundesliga-Trainer entlassen wird", meinte der Coach.

1. FC Köln ohne Podolski und Novakovic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung