Kuranyi: Schalke und Sunderland einig?

SID
Freitag, 08.01.2010 | 11:05 Uhr
Kevin Kuranyi hat in dieser Bundesligasaison schon achtmal getroffen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Gerüchteküche brodelt im Fall Kevin Kuranyi weiter. Nach einem Pressebericht sei sich Schalke 04 mit dem Premier-League-Klub AFC Sunderland bereits über die Ablösesumme einig.

Die Wechselgerüchte um den ehemaligen Nationalspieler Kevin Kuranyi vom FC Schalke 04 halten an.

Trotz des Dementis des 27-Jährigen am Donnerstag im Trainingslager in Chiclana de la Frontera ("Ich beschäftige mich gar nicht mit einem Wechsel, sondern konzentriere mich allein auf meine Arbeit hier mit Schalke") berichtete die englische Tageszeitung "The Times", dass die Königsblauen mit dem englischen Premier-League-Klub AFC Sunderland bereits über die Ablösesumme in Höhe von 3,4 Millionen Euro für einen sofortigen Wechsel Kuranyis Einigung erzielt haben.

Hohe Gehaltsforderungen Kuranyis

Allerdings würden die Gehaltsvorstellungen des Profis gegen einen sofortigen Transfer des Angreifers, der am Saisonende ablösefrei zu haben wäre, sprechen, so die Gazette.

Im Trainingslager in Spanien hatte Kuranyi indes von seinem Interesse an einer Vertragsverlängerung mit dem derzeitigen Tabellenzweiten der Bundesliga berichtet: "Ich wäre nicht abgeneigt."

Möglicherweise sogar zu reduzierten Bezügen. Derzeit soll Kuranyi bei den Knappen 3,8 Millionen Euro per annum brutto erhalten. "Man kann über alles reden", so Kuranyi.

Winter-Wechsel kein Thema für Kuranyi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung