Bundesliga

Rever soll Abwehr der Wölfe verstärken

SID
Dienstag, 26.01.2010 | 11:04 Uhr
Rever hat bei Gremio auch seine Torgefahr unter Beweis gestellt (sieben Tore in 66 Ligaspielen)
© Imago
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der VfL Wolfsburg hat Interesse an einer Verpflichtung des Brasilianers Rever vom Erstligisten Gremio Porto Alegre. Im Raum steht eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro.

Nach der Entlassung von Trainer Armin Veh will der deutsche Meister VfL Wolfsburg seine akuten Abwehrprobleme mit der Verpflichtung des brasilianischen Innenverteidigers Rever vom Erstligisten Gremio Porto Alegre lösen. Nach übereinstimmenden Medienberichten in Brasilien bieten die Niedersachsen fünf Millionen Euro für den 1,91m großen Hünen.

"Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Wir haben ein Angebot vom deutschen Klub erhalten, dass wir jetzt prüfen werden", erklärte Gremios Fußball-Direktor Luiz Onofre Meira gegenüber "Radio Gaucha".

Allerdings sieht eine Ausstiegsklausel in Revers bis Ende 2013 datiertem Vertrag vor, dass der Weltpokalsieger von 1983 ihn freigeben muss, falls eine Offerte in Höhe von mindestens fünf Millionen Euro einträfe.

Noch drei Wochen Pause

Laut Meira locken die Wolfsburger den 25-Jährigen mit einem Fünf-Jahres-Vertrag. Rever wäre jedoch keine sofortige Verstärkung für die instabile VfL-Abwehr, da er sich im Spiel am Wochenende einen Handbruch zugezogen hat und deshalb mindestens drei Wochen pausieren muss.

Zur Hängepartie wird für die Wolfsburger hingegen der Transfer von Außenverteidiger Rafinha vom Ligakonkurrenten Schalke 04. Mit dem Brasilianer soll zwar bereits Einigkeit bestehen, die Verhandlungen mit den Gelsenkirchenern ziehen sich jedoch weiter hin.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass er kommt, ist unabsehbar. Wir sind nicht bereit, Summen von zehn bis 14 Millionen Euro zu zahlen", sagte VfL-Manager Dieter Hoeneß der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".

Rever im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung