Bundesliga

Hoeneß dementiert Verhandlungen mit Milan

SID
Freitag, 08.01.2010 | 13:46 Uhr
Am 15. Januar übernimmt Dieter Hoeneß offiziell die Geschäftsführung des VfL Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Geschäftsführer Dieter Hoeneß vom VfL Wolfsburg hat einen italienischen Pressebericht über angebliche Verhandlungen mit dem AC Mailand über Torjäger Edin Dzeko dementiert.

Geschäftsführer Dieter Hoeneß vom deutschen Meister VfL Wolfsburg hat einen Bericht der italienischen Sporttageszeitung Tuttosport dementiert, wonach er mit dem AC Mailand über einen Transfer von Torjäger Edin Dzeko verhandelt haben soll. "Das ist Quatsch", sagte Hoeneß.

Angeblich soll sich Hoeneß mit Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani in Mailand in einem Restaurant zu einem Abendessen getroffen haben.

Dabei soll Galliani sein Interesse an einem Transfer des Bosniers nach Mailand erneuert und eine Ablöse von 25 Millionen Euro geboten haben.

Darf Dzeko für 40 Millionen wechseln?

Mailand buhlt bereits seit Monaten um den bosnischen Nationalspieler, der seinerseits mehrmals sein Interesse an einem Wechsel zu den Rossoneri unterstrichen hat.

Dzeko besitzt in Wolfsburg allerdings einen Vertrag bis 2013. Angeblich ist in dem Kontrakt eine Ausstiegsklausel enthalten, wonach Dzeko für eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro wechseln darf.

Armin Veh begrüßt die Verpflichtung von Hoeneß

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung