DFL macht bei Enke-Stiftung mit

SID
Dienstag, 08.12.2009 | 19:37 Uhr
Robert Enke von Hannover 96 nahm sich am frühen Abend des 10. November 2009 das Leben
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

An einer Robert-Enke-Stiftung mit Schwerpunkt "seelische Gesundheit" will sich neben dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und Bundesligist Hannover 96 auch der Ligaverband beteiligen.

Der Ligaverband wird sich ebenso wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Bundesligist Hannover 96 an der Gründung einer Robert-Enke-Stiftung beteiligen.

Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Dienstag mit. Stiftungszweck soll schwerpunktmäßig die Befassung mit "seelischer Gesundheit" sein.

Das Stiftungskapital soll bei 150.000 Euro liegen. "Wir beteiligen uns gerne an der Gründung dieser Stiftung. Im Sinne von Robert Enke soll sich die neue Institution gerade mit dem Thema Depression intensiv beschäftigen", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball. Nationaltorhüter Robert Enke hatte sich am 10. November das Leben genommen.

Babbel erinnert an den Fall Enke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung