Bayern empfängt die Fohlen

Louis van Gaal: "Gladbach ist kein Mythos mehr"

SID
Freitag, 04.12.2009 | 10:47 Uhr
In der letzten Saison gewannen die Bayern 2:1 gegen Mönchengladbach
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Zum Auftakt des 15. Bundesliga-Spieltags empfängt der FC Bayern München Borussia Mönchengladbach (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY). In 41 Spielen in München konnten die Fohlen erst einmal gewinnen. Bayern-Coach Louis van Gaal legt den Finger in die Gladbacher Wunde.

In den 70er Jahren war es der Klassiker im deutschen Fußball schlechthin - doch wenn der deutsche Rekordmeister Bayern München und der fünfmalige Titelträger Borussia Mönchengladbach heute aufeinandertreffen, ist der Glanz vergangener Tage längst erloschen.

Das hat zumindest Bayern-Coach Louis van Gaal festgestellt: "Ich habe als Spieler mal 1:5 gegen Mönchengladbach verloren. Damals hatten die Gladbacher eine sehr gute Mannschaft. Aber mittlerweile ist Gladbach kein Mythos mehr."

"Gladbach hat einen Lauf"

Respekt vor dem Gegner hat der Niederländer aber allemal. "Sie sind gut organisiert und schwer zu schlagen. Sie haben gegen Hamburg und Schalke gewonnen und daher einen Lauf", so van Gaal.

Seine Bayern seien von einem Lauf noch entfernt: "Wir müssen das erst noch bestätigen." Er habe gegen Gladbach aber "ein gutes Gefühl", dass der dritte Sieg in Folge gelinge.

Auch Thomas Müller hat eine "neue Aufbruchstimmung" erkannt. "Wir gehen auf den Platz und haben wieder das Gefühl, besser zu sein als der Gegner", sagte Müller, der auch gegen Gladbach wieder in der Stratelf stehen wird.

Robben wieder im Kader

Arjen Robben kehrt nach überstandener Knieverletzung in den Kader zurück, wird aber zunächst auf der Bank Platz nehmen.

"Er fühlt sich besser als zuletzt. Ich denke, dass er eingewechselt werden kann", sagte van Gaal.

Da auch Miroslav Klose nach seiner Ellbogenverletzung wieder fit ist, dürfte Dauernörgler Luca Toni nur auf der Tribüne sitzen. Für Franck Ribery und Hamit Altintop kommt das Gladbach-Spiel zu früh.

Bayern - Gladbach: die voraussichtlichen Aufstellungen

Van Gaal warnte seine Mannschaft davor, schon zu sehr in Richtung Champions-League-Knaller bei Juventus Turin am kommenden Dienstag zu schauen: "Das erste Ziel ist es, gegen Gladbach zu gewinnen, dann kommt erst das nächste Spiel. Das muss das Kennzeichen eines guten Profis sein, dass er sich auf das nächste Spiel fokussieren kann."

Zuversicht bei den Fohlen

Bei den Gästen ist die durchaus Zuversicht vorhanden, die schwarze Serie bei den Bayern zu beenden. In 41 Spielen in München gab es erst einen Sieg, ein 2:1 am 14. Oktober 1995. Gegen keine andere Mannschaft haben die Gladbacher so viele Niederlagen (31) und Gegentore (109) hinnehmen müssen.

"Der Vorteil ist, dass wir nicht gnadenlos unter Druck stehen und ohne Angst vor den großen Namen nach München reisen", sagte Sportdirektor Max Eberl.

"Die Bayern sind im eigenen Stadion immer Favorit. Mit diesem Druck müssen sie leben. Aber natürlich haben wir dort etwas zu verlieren: nämlich drei Punkte", sagte Trainer Michael Frontzeck.

Bayern - Mönchengladbach: die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung