Bayern-Präsident Uli Hoeneß

"Annäherung zwischen van Gaal und Toni"

SID
Samstag, 05.12.2009 | 19:56 Uhr
Uli Hoeneß ist nach 30 Jahren als Manager jetzt Präsident des FC Bayern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bayern-Präsident Uli Hoeneß sprach am Samstag bei "LIGA total!" über das entscheidende Champions-League-Spiel in Turin, Mario Gomez, das Interview von Philipp Lahm und hat eine "Annäherung zwischen Louis van Gaal und Luca Toni" erkannt.

Uli Hoeneß (Bayern-Präsident):

...zum bevorstehenden "Endspiel" des FC Bayern bei Juventus Turin: "Der Sieg am Freitag Abend war sehr wichtig. Man muss mit breiter Brust nach Turin fahren und das kann man, wenn man das Spiel vorher gewinnt. Insofern war der Sieg für uns auch extrem wichtig. Juve spielt erst heute gegen Inter Mailand, ein ganz schweres Spiel, und hat einen Tag weniger Pause. [...] Es ist möglich, dort zu gewinnen. Juve hat in letzter Woche nicht so stark gespielt und auswärts 0:2 gegen Cagliari und in Bordeaux verloren. Juve kann nicht auf Unentschieden spielen, weil sie müssen ja in der 88. Minute noch damit rechnen, einen Treffer zu erhalten - insofern sage ich, die Chancen stehen 50:50."

...zu Mario Gomez: "Das gestrige Tor war das erste 'richtige' Mario-Gomez Tor. Die anderen waren eher so Abstaubertore. Das gestern war ein Tor im Stil eines Klasse-Stürmers. Es gibt auch viele andere Szenen die darauf hindeuten, dass er jetzt bereit ist, die Nummer 9 richtig zu übernehmen [...] Van Gaal hat sich klar auf Mario klar festgelegt und das hat ihm und seinem Selbstvertrauen sicherlich sehr geholfen."

...zur Personalie Toni Kroos: "Fakt ist, dass wir einen Vertrag mit Kroos ab 1. Juli 2010 für zwei Jahre bei Bayern haben. Auf mehr haben wir nicht hingewiesen. Wir wollen auch jetzt darüber nicht reden. Auch mit ihm ist abgesprochen, dass wir im März oder April darüber reden, aber das Normale wäre, das er zurückkommt."

....zum Philipp-Lahm-Interview: "Grundsätzlich haben wir bei Jahreshauptversammlung alle gesagt, dass wir sicherlich Fehler gemacht haben in den letzten Jahren und auch bereit sind, diese einzugestehen und jederzeit bereit sind zu diskutieren. Philipp hat aber den Fehler gemacht, bis dahin, bis das Interview in der "SZ" erschienen ist, dass er nicht einmal bei uns war. Sein Berater hatte ja lanciert, dass das Interview quasi ein Hilferuf sei - obwohl er ganz genau weiß, dass das nicht so war."

....zur Philosophie des FC Bayern: "Wenn jemand eine klare Idee hat, finde ich das toll. Die Festlegung auf ein starres System ist allerdings totaler Schwachsinn - weil sie dann nie einen Trainer wie van Gaal bekommen würden. Franz Beckerbauer hat es gesagt: Eine große Mannschaft muss heute in der Lage sein, verschiedene System zu spielen. Aber nochmals: Wenn ein Lahm oder ein anderer eine Idee hat, soll er zum Vorstand kommen, dann wird diskutiert und wenn er dann das Gefühl hat, es wird nichts verändert, kann er immer noch an die Öffentlichkeit gehen."

....zu einem möglichen Verkauf von Luca Toni in der Winterpause: "Dazu müsste er ja zu uns kommen und uns darum bitten, das hat er bisher nicht getan [...] Im Moment hat sich das ziemlich beruhigt und es gibt auch eine gewisse Annäherung zwischen Trainer und Spieler."

Alle Infos zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung