Wird Kevin Kuranyi ein Römer?

Von SPOX
Montag, 14.12.2009 | 10:33 Uhr
Seine Zukunft ist weiter offen: Schalkes Top-Stürmer Kevin Kuranyi
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Schalkes Tor-Stürmer Kevin Kuranyi wird mit dem AS Rom in Verbindung gebracht. Hertha BSC will neben Theofanis Gekas auch Levan Kobiaschwili. Wolfsburg braucht dringend einen Innenverteidiger und Mainz mistet seinen Kader aus.
 
 
 

Kuranyi zum AS Rom? Nach italienischen Medienberichten ist der AS Rom an Schalkes Stürmer-Star Kevin Kuranyi interessiert. Spätestens im Sommer könnte der Ex-Nationalspieler nach Italien wechseln, sein Vertrag bei den Knappen läuft aus.

Auch ein Geschäft in der Winterpause ist nicht auszuschließen. "2009 gibt es keine Vertragsgespräche mehr", so Trainer und Manager Felix Magath im "Kicker".

Das Problem des FC Schalke: So lange das sportliche Abschneiden offen ist und damit auch die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb, besteht keine Planungssicherheit für die Finanzen und somit auch für eine Vertragsverlängerung mit Top-Verdiener Kuranyi.

Hertha: Kommen Gekas und Kobiaschwili? Hertha BSC Berlin ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen für die Rückrunde im Kampf gegen den Abstieg. Der Wechsel von Leverkusens Theofanis Gekas in die Hauptstadt scheint beschlossene Sache, auch wenn Hertha-Manager Michael Preetz noch etwas auf die Euphorie-Bremse drückt: "Noch ist mit Gekas nicht alles klar." Die Vereine sind sich angeblich einig, nur das Okay des Griechen steht noch aus. Trainer Friedhelm Funkel braucht aber auch Verstärkung in der Defensive: Schalkes Dauer-Reservist Levan Kobiaschwili könnte schon in der Winterpause kommen - der Georgier wäre dann ablösefrei zu haben.

Wolfsburg sucht Verteidiger: Wölfe-Coach Armin Veh braucht nach 21 Gegentoren in neun Heimpspielen dringend einen neuen Innenverteidiger, aber der Wechsel von Wunschspieler Benedikt Höwedes scheint vom Tisch. Der Schalker möchte nicht wechseln, zudem sind die Wölfe nicht bereit, die geforderten zehn Millionen Euro Ablösesumme zu zahlen. "Benedikt fühlt sich auf Schalke wohl, zudem habe ich nichts mehr vom VfL gehört", so Höwedes' Berater Volker Struth im "Kicker". Ebenfalls ein Kandidat wäre der Brasilianer Miranda. Den Sao-Paulo-Star jagen aber einige europäische Topklubs, deshalb sieht es wohl nicht gut aus für die Wölfe.

Kaderzäsur in Mainz: 27 Profis sind für Trainer Thomas Tuchel definitv zu viel - der Kader soll in der Winterpause verkleinert werden. Daniel Gunkel und Srdjan Baljak schaffen es wohl nicht mehr in den Kader der Mainzer, sie sind wie Dragan Bogavac, Marco Rose und Peter van der Heyden angebliche Wackelkandidaten. Ein Sonderfall ist Felix Borja: Nach einer Sprunggelenks-Operation kam er bisher zu keinem Bundesliga-Einsatz bei den Mainzern. FSV-Manager Christian Heidel vertraut dem Mann aus Ecuador trotzdem, wie er jetzt erklärte: "Dass er nicht spielt, hat weniger mit der Leistung, sondern primär mit einer Verletzung zu tun. Er soll es noch einmal versuchen."

Theofanis Gekas: Hertha und Leverkusen einig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung