"Grafite muss den Druck aushalten"

SID
Mittwoch, 28.10.2009 | 13:55 Uhr
Der Torschützenkönig ist noch außer Form: Wolfsburgs Grafite (l.)
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Stürmer Grafite steht beim VfL Wolfsburg zunehmend in der Kritik. "Der Junge ist keine 18 mehr. Er muss den Alltag bewältigen", so VfL-Aufsichtsrat Stephan Grühsem.

Grafite sieht sich beim VfL Wolfsburg zunehmend harter Kritik ausgesetzt. "Der Junge ist keine 18 mehr. Er muss den Alltag bewältigen. Wir können ihn hier nicht in ein Papa-Mobil stecken. Als Profi muss er den Druck des Geschäfts einfach aushalten", sagte VfL-Aufsichtsrat Stephan Grühsem der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".

Nach seinen bisher meist schwachen Saisonleistungen und der Roten Karte im Champions-League-Spiel vor einer Woche gegen Besiktas Istanbul (0:0) war Grafite von Wolfsburgs Trainer Armin Veh zu einem einwöchigen Urlaub in seine brasilianische Heimat geschickt worden.

"Ich hoffe vor allem, dass Grafite zu Hause die richtigen Menschen um sich hat, damit er wirklich auf andere Gedanken kommt", meinte Grühsem.

Einsatz gegen Mainz kein Thema

Am Freitagabend wird Grafite zurückerwartet. Für das Punktspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) ist ein Einsatz des 30-Jährigen somit wohl erneut kein Thema. Erst am Sonntag soll der Stürmer wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Grühsem fordert, dass sich Grafite dann bedingungslos auf seine Aufgabe beim VfL konzentriert und auch seinen Traum von einer WM-Teilnahme mit der brasilianischen Nationalmannschaft hinten anstellt.

"Er soll nicht träumen von der Selecao, sondern Leistung bringen im Verein", erklärte Grühsem der "Sport-Bild": "Wenn du das Alter hast eines Grafite und seine Stärken, bist du nicht die Nummer eins für die Nationalmannschaft Brasiliens."

"Wir lassen Grafite nicht im Regen stehen"

Bei aller Kritik forderte der Wolfsburger Aufsichtsrats-Vize aber auch Geduld mit dem Südamerikaner, der in der vergangenen Saison 28 Bundesliga-Tore für den VfL erzielte.

"Wir lassen Grafite nicht im Regen stehen. Zuspruch und Rückendeckung sind jetzt das Wichtigste", meinte Grühsem: "Ich bin sicher, dass er noch im Laufe der Hinrunde zu alter Form findet."

Grafite im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung